Blogophilie März 2016

Posted by in Blogophilie, Internet

Keine Zeit für Vorrede, es gibt viel zu lesen 🙂 . For non-german-readers and linked blogs: ‚Blogophilie‘ is a collection of blogposts I really liked and would like to share. 

Filme, Serien, Lite­ra­tur, Manga, Anime und andere Sachen die Spaß machen

Kazuto Tatsuta: „Reaktor 1F – Ein Bericht aus Fukushima“ (Ichi Efu #1) Kathrin hat über einen Manga gebloggt, der sich mit der Frage auseinander setzt wie es in Fukushima weitergeht – 5 Jahre nach der Nuklearkatastrophe. Das ist interessant, wäre ohne den Artikel an mir vorbeigegangen und ist neben des wissenswerten Themas wahrscheinlich auch noch ein gutes Beispiel für ernsthafte Stoffe in Manga und Comics und dass die das auch transportieren können. Nicht nur Krach, Boom, Bang.

Disneys Der Glöckner von Notre-Dame Hemator hat nicht nur an einen vergessenen Klassiker Victor Hugos und einen grandiosen Disneyfilm erinnert, sondern beleuchtet auch noch die Unterschiede in der Handlung und (!) schreibt über die Musicals, von denen ich einfach mal gar nicht wusste, dass es sie gibt. Wie gewohnt mit starkem Fokus auf die Musik. Der Artikel stammt zwar aus dem Februar, aber wurde im März gelesen. Soll hier aber nicht unerwähnt bleiben.

Carol – Patricia Highsmith dj7o9, Binge-Reader vom Dienst, schreibt über Patricia Highsmiths kürzlich verfilmten Roman und hat uns mal erklärt woher der Original-Titel „The Price of Salt“ kommt, was Unterschiede zwischen Literaturvorlage und Verfilmung sind und was den Roman ausmacht.

Meine kürzliche Reise in die Zeit von Jane Austen Wie passend: in Jasmins Blog geht es um Bücher und Reisen. Und so eben auch um eine Reise in die Welt von Jane Austen. Dabei gibt Jasmin einen Überblick über einige Verfilmungen der Stoffe.

Real Life

90-Year-Old Woman Chooses Epic Road Trip With Family Over Cancer Treatment Stammt zwar noch aus dem Februar, habe ich aber erst im März gelesen. Gilt, oder? Finde ich auch, denn der Artikel auf Twisted Sifter hat mich sehr gerührt und die Fotos sind ziemlich witzig und machen nachdenklich.

Mutti taugt grad so zum Vorbild…oder Bat Girl, die ist heiß! Im großartigen Makellosmag gab es im März einen Denkanstoß. Werden Frauen nach ihren Vorbildern gefragt, finden sich darunter Männer, Frauen, was auch immer. Warum gibt es aber scheinbar keine Männer, die Frauen zum Vorbild haben? Tut mal nicht so, als ob es da keine Kandidatinnen gäbe. Außer Mutti.

Vom roten Faden. In Manga, Anime und japanischen Büchern und Filmen lief es mir schon mehrmals über den Weg. Der Schwur mit dem kleinen Finger und der rote Faden, der Seelenverwandte verbindet. Claudia erzählt jetzt woher dieser Glaube kommt.

Die Freitagsfrage #15: Könnt ihr die Kunst vom Künstler trennen? Die singende Lehrerin holt eine Artikelreihe ihres Blogs zurück ins Leben und fragt uns, ob wir die Kunst noch mögen, auch wenn der Künstler zweifelhafte Dinge tut oder fragwürdige Ansichten hat. Auch die Frage in die Gegenrichtung ist interessant.

[Musik] Mittwochsohrwurm und scheiß digitale Freunde Mit ihrem Artikel machte mich Cathrin Rubin nachdenklich: über die traurige Unendlichkeit des Seins im digitalen Zeitalter.

Infor­ma­tik und alles rund ums Inter­net und die Bloggerei

Time to say goodbye… Danke an alle Leser! Ausgesprochen traurig finde ich, dass die von mir gerne und oft besuchte Webseite Ghibliworld.de in naher Zukunft eingestellt wird. Klar … Leben ist das was passiert, während du andere Pläne machst. Und irgendwann muss man vielleicht geliebte Projekte aufgeben. Dafür gibt es meistens gute Gründe. Aber es ist doch sehr schade auf digitale Mitstreiter verzichten zu müssen.

DAISY AUS FUKUSHIMA – MANGA-REVIEW UND GEDÄCHTNISSTÜTZE Kategorie Literatur? Kategorie Real Life?? Ngnm. Tanjas Beitrag passt in keine der beiden Schubladen. Schließlich geht es hier um die Review eines Mangas, der sich mit Fukushima nach der Katastrophe auseinandersetzt, aber auch darum wie die nackten Zahlen sind und wie es heute um die Strahlenbelastung in Fukushima wirklich steht.

Picture of the Day: Bill Gates Recreates 1973 High School Yearbook Photo Twisted Sifter zeigt uns wie Bill Gates zurück zu den Wurzeln geht.

Wann ist ein Blog erfolgreich? Bullion stellt die Gretchenfrage des Bloggens und ruft dazu auf zu überlegen was man sich von dem Blog erwartet und worauf es wirklich ankommt.

Real-Time Video Manipulation Technology is Both Impressive and Terrifying Schon mal wieder Twisted Sifter. Die Seite hat die Errungenschaften der Stanford University, Universität Erlangen-Nürnberg und des Max Planck-Instituts geteilt die eine Echtzeit-Manipulation und -Rendern von Gesichtsausdrücken auf einen Video-Stream erlaubt. Eine Technik, von der ich nicht erwartet hätte, dass sie so flüssig läuft und die viel spannendes aber auch fragwürdiges ermöglicht.

Hold Me Closer, Tiny Dancer – Das Parship-Experiment Alle 11 Minuten verliebt sich ein Single über Parship. Die Backpfeife für Singles im digitalen Zeitalter lauert an jeder Straßenecke. laurareinkens war dort auch mal angemeldet. Und schreibt darüber wie schnell ihre 11 Minuten vorbei waren.

Kunst, Design, Life­style, Musik

VANILLESÜSS Auf dem Blog THE MAGNOLIA BLOSSOM war kürzlich so ein erotischer und gleichzeitig empfindsamer und nachdenklicher Text zu lesen, dass der einfach mal unter Kunst abgelegt und mit euch geteilt wird.

David Bowie | I’m Afraid of Americans Loretta Cosgrove teilt mit uns ein schönes Stück Musik von David Bowie mitsamt eines großartigen Musikvideos mit einem erstaunlich unheimlichen Trent Reznor in der Nebenrolle.

Celles et Ceux des Cimes et Cieux Auf einer meiner Lieblingsseiten rund um Illustrationen und Design, Illustrator’s Lounge, stand Anfang März ein Animations-Trailer im Fokus, der dem Stil des Studio Ghibli nachempfunden ist und den ich sofort anschauen würde, wenn es den Film geben würde. Sieht auch ein bisschen so aus, als ob Hayao Miyazaki einen Gastauftritt hat.

605 In klang•log•buch, einem weiteren Blog, den ich euch ans Herz legen möchte, gibt es immer wieder poetisches zu lesen. Besonders gerührt haben mich diese Zeilen.

Fly Me To The Moon Nochmal die Illustrators Lounge. Diesmal mit einem Animations-Kurzfilm von Miklós Felvidéki um einen Fuchs auf dem Mond. Zurück bleibt die Frage: wie kam er dort hin? Und wie oft war er schon dort?

NurZu – Der Sound meines Lebens Tom Diander hat sich wieder verschrieben. Dabei ist ein sehr lesenswerter Text rausgekommen, der von den Sidekicks unseres Lebens erzählt. Oder von denen, deren Sidekicks wir sind.

Spring Has Sprung! And In Japan, That Means Cherry Blossoms (8 photos) Twisted Sifter (das letzte Mal für heute) hat National Geographics Auswahl an fantastischen Fotos japanischer Kirschblüte geteilt. Was für Schnappschüsse!

Lus­ti­ges, Kurio­ses, Fantastisches

Die anstrengendste Zeit meines Lebens, oder: 10 Minuten auf dem Crosstrainer Neulich hat Frau Margarete einen sehr schweren Moment mit uns geteilt. Fitnessstudio. HÖLLE.

An die Männer da draußen, die das lesen: habt ihr weibliche Vorbilder? Wenn ja, welche? Wenn nein, warum nicht? Welche Höllenmaschine ärgert euch im Fitnessstudio am meisten? Oder meidet ihr solche diabolischen Orte? Was haltet ihr von Online-Partnerbörsen? Kann man die Chemie zwischen zwei Menschen mit einem Algorithmus berechnen?