Miss Booleana

Das Graphic-Novel-Dilemma

Posted by in Gedanken, Literatur

Als Kind hat mich die Idee von bebilderten Geschichten fasziniert. Märchenbücher habe ich nach Bildern abgesucht. Superhelden-Comics schlichen sich irgendwie in mein Bewusstsein, aber in der Kleinstadt, in der ich zur Schule ging, gab es die einfach nicht. Das eine Lustige Taschenbuch, was ich hatte, habe ich in Ehren gehalten. Als ich das erste Mal einen Manga im Regal einer Berliner Buchhandlung sah, war das wie ein Heureka-Moment. Es war „3×3 Augen“ und „Battle Angel Alita“. Der Stil war so anders als alles was ich kannte. Sah so realistisch aus….read more

Bücher, die ein bisschen anders sind

Posted by in Literatur

Diese Woche öffnet die Leipziger Buchmesse ihre Pforten und versetzt die schöne Stadt Leipzig in den Ausnahmezustand rund um das geschriebene und übersetzte Wort, Hörbücher und den Comic- und Manga-Kult. Und das ist noch lange nicht alles. Die Leipziger Buchmesse ist für mich stets eins der Highlights des Jahres und führt mich oftmals mit wunderbaren Menschen aus der Bloglandschaft zusammen. 🙂 Anlässlich des Ereignisses brennt es mir unter den Nägeln auch hier Literatur zu feiern und zwar diesmal mit Büchern, die ein bisschen anders sind. Die ihr Erscheinungsbild variieren, mit…read more

Rückblick auf das Lesejahr 2017

Posted by in Literatur, Rückblick

Rückblicke sind was schönes. Wie sonst führt man sich vor Augen, was das Jahr einem an großartigen Geschichten gegeben hat, was man dazugelernt hat und wie die Reise durch das vergangene Jahr war. 2017 hatte für mich einige gute Bücher und Erlebnisse parat. Aber natürlich auch einige Enten. Womit ich nicht gerechnet hätte ist, dass das Lesejahr SO produktiv werden würde. Die Grafik zeigt nur die Romane, die ich 2017 gelesen habe. Es ist etwas mehr als im Vorjahr geworden – eine schöne Entwicklung. 🙂 Einige von euch folgen mir…read more

Serien-Review: ‚Glow‘ Season 1 & ‚Utopia‘ Staffel 1

Posted by in Review, Serienlandschaft

Es wird mal wieder Zeit den Berg angesammelter, geschauter Serien zu reviewen. Und der gemeinsame Nenner der beiden Serien, die ich heute besprechen möchte ist ein sehr unglamouröser: es sind Serie, die ich gesehen habe, als ich neulich mit Grippe im Bett lag. Das Gute daran: beide haben mir echt gut gefallen! Reviews sind spoilerfrei. ‚GLOW‘ Season 1 Den Bechdel-Test besteht die Serie locker. Locker! GLOW steht für Gorgeous Ladies Of Wrestling. Ein Format für das im Casting die verschiedensten Typen Frauen erscheinen, darunter einige denen ernsthafte Jobangebote als Schauspielerin…read more

ausgelesen: Jirō Taniguchi und Baku Yumemakura „Gipfel der Götter“

Posted by in ausgelesen, Review

8848 Meter – so hoch ist der Mount Everest. In dieser Höhe ist mit einer kompromisslosen Kälte und lebensfeindlichen Umgebung zu rechnen. Nicht umsonst wird er der Gipfel der Götter genannt, denn man muss aus einem anderen Holz geschnitzt sein, um hier zu überleben. Immer wieder reizt die Herausforderung Alpinisten und Abenteurer, auch unter den widrigsten Umständen den Gipfel zu erklimmen, bspw. ohne Sauerstoff. Und viele lassen ihr Leben bei dem Versuch den Mount Everest zu besteigen. Der japanische Autor Baku Yumemakura schrieb ein Bücher über solche Menschen, die sich…read more

Leipziger Buchmesse 2017 – der Samstag. Ukrainische Lyrik, Porno, viele Menschen und Shopping

Posted by in Gedanken, Internet, Literatur, Manga

Nach meinem Bericht vom Messe-Freitag gehts mit dem üblicherweise etwas überlaufenen Samstag weiter. Ich muss gestehen – den Samstag auf der Buchmesse muss man abkönnen. Da tummeln sich soviele Menschen, dass ich in manchen Situationen nicht sicher bin, ob ich das Messetreiben und Bücherfest da noch genießen kann. Vor Allem Halle 1 und die MCC erfordern meiner Meinung nach viel Nerven an einem Samstag. Aber die Messe hatte spannende und brisante Themen zu bieten, die zumindest bei unserem ersten Termin ruhig mehr Besucher hätte anziehen können. Zeitgenössische ukrainische und deutsche…read more

Rückblick auf das Lesejahr 2016

Posted by in Literatur, Rückblick

So – da ist er, der letzte Rückblick. Und der widmet sich dem Lesen, dass ich dieses Jahr extrem genossen habe. Es gab auch kaum ein Buch, dass ich liegen gelassen habe, weil ich nicht mehr wollte. Meistens musste ich sie eher liegen lassen, weil das Leben plötzlich so schnell war und an mir vorbeigezogen wäre, wenn ich nicht aufgesprungen wäre. Auf dass 2017 mindestens so ein schönes Lesejahr wird! 🙂 Bei den Filmen ist es IMDB, bei den Serien meine Excel-Tabelle und bei Büchern hilft mir Goodreads auf die…read more

Review: Federico Bertolucci & Frederic Brremaud „Love“, Band 2 „Der Fuchs“

Posted by in ausgelesen, Literatur, Review

Ja ganz recht – Band 2. Und nein, ihr habt meine Review von Band 1 nicht verpasst. Ich habe mit Band 2 angefangen aus dem simplen Grund, weil mich der Fuchs magisch angezogen hat. Lange stand die Graphic Novel auf meiner Wunschliste und als ich letzten Monat auf der Leipziger Buchmesse war, sollte es dann soweit sein. Da kam dann auch die Erkenntnis, dass es bereits der zweite Band ist. Aber der Fuchs! Und genau wegen dem musste ich den zweiten Band kaufen. Denn wie geht das alte Sprichwort? Du sollst…read more

Blogparade: Jesus 2.0 – die sieben besten Erlöserfiguren in Film/Serie/Literatur

Posted by in Anime, Film, Literatur, Manga, Serienlandschaft, TAGs

Die singende Lehrerin hat’s wieder getan! Mit ihrer Blogparade ruft sie dazu auf das viel verwendete Motiv der Erlöserfigur mal genauer unter die Lupe zu nehmen. Erlöserfigur – was bedeutet das genau? Überall wo Geschichten erzählt werden, gibt es einen Archetyp, einen Held, einen Erlöser und Befreier, der scheinbar vom Schicksal dazu auserwählt ist, etwas großes zu vollbringen. Diese schicksalhafte Vorbestimmung erinnert an Religionen und bezogen auf das Christentum beispielsweise an Jesus. Überall wo Geschichten erzählt werden, macht man es sich aber auch manchmal mit den Erlöserfiguren ziemlich leicht. Gerade…read more

Wunderbarer Webcomic: „SpektraLLichter“ von TeMeL

Posted by in Wunderbarer Webcomic

TeMeL alias Thekla Maria Barck ist eine Instanz in der Webcomic-Welt und hat auf ihrer Webseite schon weitaus mehr veröffentlicht als die im Titel genannten SpektraLLichter. Bei denen handelt es sich um das jüngste Werk von TeMeL. In den Kurzgeschichten erzählt sie von zwischenmenschlichen Beziehungen und Alltagsgeschichten in verschiedensten Schattierungen, die von düster-makaber bis witzig changieren. Viel Geschichte auf wenigen Seiten zu erzählen ist eine Kunstform für sich – der aufmerksame Leser wird auch beoachten, dass es möglicherweise wiederkehrende Charaktere in den SpektraLLichtern gibt. Also: Augen auf beim Lesen. 😉