Miss Booleana

ausgelesen: Stephen King „Erhebung“

Posted by in ausgelesen, Review

Scott hat ein Problem. Er wird immer leichter. Klingt erstmal toll. So wie als ob sich seine Neujahrs-Vorsätze schon erfüllt hätten. Aber es ist kein Grund zur Freude. Was auch immer mit ihm passiert, geht nicht mit rechten Dingen zu. Seine Wampe verschwindet nicht, er sieht nicht gerade gertenschlank aus. Essen kann er soviel er will. Aber die Waage zeigt von Tag zu Tag weniger. Kaputt ist sie nicht. Auch andere Waagen zeigen nichts „besseres“. Er weiß kaum, was er denken soll. Ist es ein Leiden mit der Schilddrüse? Oder…read more

Rückblick: Februar 2019

Posted by in Rückblick

War was? Der Februar plätscherte so leicht vor sich hin, dass ich erst heute gemerkt habe, dass ich nicht mal wirklich viele Fotos gemacht habe. Es war ein guter Monat. Auch ein ereignisreicher. Aber in einer schönen und entspannten Dichte. Vielleicht liegt es auch daran, dass ich mir bewusst wenig vorgenommen habe um die Pausen bestmöglichst zu nutzen. Denn wir hatten auf Arbeit eigentlich einen Releasewechsel, was normalerweise in ein bisschen Mehr-Aufwand mündet. Scheinbar haben wir aber die Kurve bekommen und es läuft entspannter. Soll ja auch so sein –…read more

19 Buchvorsätze für 2019 #19BücherFür2019

Posted by in Literatur, Manga, TAGs

In der Vergangenheit hießen die Lesevorsätze „7 für 2018“, „8 für 2018“ – so in der Art. Ich erhöhe. Statt „9 für 2019“, bin ich dieses Jahr mutig und sage „19 für 2019“ aufgrund der Anzahl an Büchern, die ich 2019 verschlungen habe. Mein Leseverhalten hat sich verändert und meine Neugier auf Bücher ist gefühlt unstillbar. Dementsprechend fiel es mir nicht schwer den Status Quo meines SuBs herzunehmen und 19 Bücher zu bestimmen, die ich mir fest vornehme 2019 zu lesen. Über Sinn und Unsinn von Vorsätzen lässt sich streiten,…read more

Literarische-Fundstücke: „Die King-Krise“

Posted by in Literatur

In der Vergangenheit hatte ich in den Literarischen Fundstücken eher positive Entdeckungen aus Büchern zu teilen. Berühmte erste Worte, entdeckte Buchtitel und gar deutsche Worte. Es gibt eben viel in und um Bücher herum zu entdecken. Das heutige literarische Fundstück ist aber eine Gewissheit, die mich schon seit einigen Monaten quält. Stephen King war seit jeher einer meiner Helden unter den Autoren. Ich verschlang seine Bücher. Man kann sogar sagen, dass mich seine Werke an die Literatur ranführten. Mein Bücherwurm-Dasein begann mit The Shining, Sara, Needful Things und vielen anderen…read more

ausgelesen: Stephen King „Schwarz“

Posted by in ausgelesen, Review

Es waren mehrere Leute, die mir sagten, dass ich als Stephen-King-Fan etwas verpasst habe, wenn ich die Dunkler-Turm-Reihe nicht gelesen habe. So erfuhr ich auch, dass die Reihe später deutlich meta wird und der King gar selbst in irgendeiner Form auftritt. Tatsächlich hatte mich dieser sanfte Spoiler damit geködert. Als dann auch noch der Kinofilm mit Idris Elba als Gunslinger bzw. Der Revolvermann in die Lichtspielhäuser einzog, war ich schon fast versucht den Film zu schauen. Schlechte Reviews hielten mich zurück. Sollte ich mir den Eindruck dieser von einigen legendär…read more

Horrorctober 2018 – Woche 5 („1922“, „Das Ding aus einer anderen Welt“, „Videodrome“, „Der Babadook“) & Fazit

Posted by in 1982, 1983, 2014, 2017, Australien, Bodyhorror, Film, Horror und Mystery, Kanada, Literaturverfilmung, Serienlandschaft, Spielfilm, USA

Gestern war es dann soweit und auf meiner heimischen Mattscheibe flimmerte der letzte der Horrorfilme, die ich mir für die #Horrortober-Filmchallenge vorgenommen habe. Im Gegensatz zu der Vorwoche, war die Auswahl in diesem Fall alles andere als eine Enttäuschung. 🙂 Das Beste kommt zum Schluss. Und heute mit Fazit. Zur Erinnerung: der #Horrorctober ist eine Filmchallenge , in deren Zuge sich die Teilnehmer im Oktober dreizehn gruselige Filme reinziehen. Und darüber schreiben. 🙂 „Das Ding aus einer anderen Welt (1982) – trailer Deutsch | German HD“, via MyEdit (Youtube) To…read more

Horrorctober 2018 – #Horrorctober Returns (Ankündigung und Filmliste)

Posted by in Film, Serienlandschaft

Oktober: warme Nachmittage und kühle Abende, fallendes Herbstlaub, bunte Baumwipfel, ein dampfender Tee oder Kakao in der Hand begegnen wir dem Herbst eingerollt in eine warme Decke auf der Couch beim angenehmen Schein einer Kerze. Mit der ganzen Hygge ist es spätestens dann vorbei, wenn es abend wird. 😈 Dann wird die DVD in den Player geworfen und sobald sie rotiert, beginnt der Schrecken. Grusel, Nervenkitzel, sich auf der Couch umschauen, ob der Irre aus dem Film hinter einem steht, das seltsame Gefühl nicht allein im Raum zu sein, Blut und…read more

Feministischer Frühling: Feminism gone wrong? Stephen und Owen Kings „Sleeping Beauties“ und andere Medien

Posted by in Gedanken, Literatur

Der „Feministische Frühling“ ist eine Beitragsreihe, in der ich mich Feminismus in der Gesellschaft und Literatur widme. Nachdem ich im letzten Beitrag Virginia Woolfs feministische Essays „A Room of Ones Own“ und „Three Guineas“ las und verschiedene Tonarten über Feminismus entdeckte, bietet es sich an vermeintlich als feministisch deklarierte Medien näher zu betrachten. Vor einigen Wochen hörte ich beispielsweise das Hörbuch „Sleeping Beauties“ von Stephen und Owen King, das gern als feministische Erzählung verstanden wird. Stephen und Owen King „Sleeping Beauties“ Es ist ein globales Phänomen: schlafende Frauen sind plötzlich…read more

Rückblick: April 2018

Posted by in Rückblick

Home is where the heart is. And the Baustelle. In den sozialen Netzen ist es vor Kurzem etwas stiller um mich geworden. Dafür hatte ich einen guten Grund: mein Freund und ich sind zusammengezogen. Das „real life“ hat zugeschlagen. Schon in den letzten zwei Monaten wurde immer mal geplant, die Traumwohnung noch viel viel länger gesucht. Jetzt war es endlich soweit und wir sind glücklich, obwohl noch ein bisschen Arbeit aussteht. 🙂 Trotz all der Planerei lief nicht alles so glatt wie gehofft. So hat man unseren Internetanschluss beispielsweise im…read more

8 Buchvorsätze für 2018

Posted by in Literatur, Manga, TAGs

Friedl hat’s vorgemacht. Ich bin wieder mit dabei. 🙂 Und wir erhöhen um eins mit nun inzwischen acht Büchern für 2018. In 2017 hat das ja ganz gut geklappt wie ich schon im Rückblick auf das Lesejahr 2017 verraten habe. Und auch in den Jahren davor. 😉 Für die meisten da draußen ist es wahrscheinlich kein Ding innerhalb eines Jahres acht Bücher zu lesen. Das essen viele zum Frühstück. Aber es geht denke ich auch mehr um die Frage „Was muss ich unbedingt in diesem Jahr lesen“. Und die hat…read more