6 Dinge, die ich in Downton Abbey Season 6 sehen möchte

Posted by in Serienlandschaft

Downton Abbey ist ja leider so eine der Serien, bei der viel weniger Informationen durchsickern, als bei anderen Produktionen. Also muss man selber fleißig spekulieren – heute mal mit 6 Wünschen für die 6. Staffel. Spoiler. Spoiler. Spoiler. Ganz viele Spoiler für Staffel 5 + Christmas Special und sowieso.

1. Mary und Henry

Ich mag Mathew Goode. Schon früher. Schon, als ich Watchmen oder A Single Man oder Stoker gesehen habe. Es wurde ja wirklich kein Hehl daraus gemacht, dass er als Lady Marys Love Interest in die Serie eingeführt wird. Und im Weihnachts-Special hat man gesehen, dass sie wohl doch etwas beeindruckt von Mr. Henry Talbot ist. Ich kann mir die beiden zusammen rein optisch ganz gut vorstellen. Außerdem scheint er einen starken Charakter zu haben – mit was anderem würde sie wohl auch nicht klarkommen. Allerdings hat es nicht den Eindruck gemacht, als ob er sie wirklich bemerkt hätte. Auch mal eine interessante Ausgangslage. Ich bin gespannt wo und wie sie sich wiedertreffen. Und ob es dann wirklich klappt und wie lange das dauert und v.A. welche Hürden bis dahin noch genommen werden müssen … wir kennen doch unsere Pappenheimer.

2. Mrs. Hughes und Mr Carson heiraten!

Damit habe ich schon fast nicht mehr gerechnet. Dass es nun endlich zwischen den beiden klappen soll! Ich bin ein Fan der Beiden, hatte aber irgendwie die Hoffnung aufgegeben. Ihr Pflichtbewusstsein und ihre Selbstaufgabe hat mich immer an Was vom Tage übrig blieb erinnert. Ein Happy End? Erschien mir immer ausgeschlossen – umso mehr hat mich das Weihnachtsspecial und Carsons Antrag gerührt. Das sind so diese wunderbaren Serienmomente, in denen man vor der Mattscheibe sitzt und innerlich (vielleicht auch hörbar) schreit: ICH HABS DOCH GEWUSST, DASS IHR EUCH LIEBT!!! Allerdings hege ich bei Downton Abbey immer ein Restmisstrauen, dass dem Glück der Charaktere doch noch etwas im Weg stehen könnte. Bei gerade den Beiden aber bitte nicht!!! Ich möchte Hochzeitsglocken läuten hören.

3. Liebe für Thomas

Ja, Thomas kann ein ziemlicher Stinkstiefel sein und uns allen die Suppe sehr versalzen. Aber eins meiner Highlights war wie nett, menschlich und ergreifend Thomas sein kann, wenn er denn verliebt ist. Und irgendwie wünsche ich es ihm, er hat schon viel Mist mitgemacht. Irgendwie war er ja auch eher auf dem Weg der Besserung und hat weniger Zickenkrieg veranstaltet. Manchmal sogar auf Geheiß…wir erinnern uns an das Weihnachts-Special. Einen Kandidaten hätte ich da übrigens auch schon: Andrew, den neuen Footman. Vielleicht? Bitte? (Ihr seht, ich habe mir Gedanken gemacht XD) Der Schauspieler Rob-James Collier hält es ja selber nicht für allzu wahrscheinlich, dass Thomas sein Glück finden kann. Schließlich war Homosexualität damals eine Straftat, Unglaublich aber wahr… .

4. Anna und Bates – eine nicht-schmerzvolle Auflösung, bitte

Was haben wir jetzt eigentlich schon alles mitgemacht? Der Leidensweg unseres liebsten Downstairs-Pärchens ist scheinbar unendlich. Kaum ist das eine ausgestanden, die Wunden noch nicht ganz verheilt, kommt wieder die nächste Katastrophe. Jetzt reichts aber mal. Und das sage ich nicht in meinem freundlichen Miss-Booleana-Ton. Echt jetzt ey.

5. Tom Branson bleibt

Trotz der Entscheidung im Weihnachtsspecial glaube ich noch nicht so recht, dass er wirklich gehen wird. Die Blicke, die Wehmut – nein, ich denke wirklich, dass Tom bleiben wird. Den Gedanken, dass Klein-Sibby nicht in Downton aufwächst, finde ich auch sehr traurig. Allerdings stellt sich schon etwas die Frage, ob es denn abgesehen von Sibbys „Heimat“ noch irgendetwas anderes gibt, was ihn dort hält!?

6. dass es die letzte Staffel ist

Versteht mich nicht falsch – eigentlich will ich nicht, dass die Serie endet. Seit Staffel 5 habe ich wieder extrem Lust auf Ausflüge nach Downton. Als langjähriger Serien-Addict weiß ich aber: Serien werden nicht zwingend besser, desto länger sie laufen. Und gerade stehen die Zeichen bei den meisten Charakteren nicht auf Sturm. Molesley hat mit Baxter einen Love Interest, Rose und Atticus sind niedlich, Edith hat vielleicht auch jemanden in Aussicht (Weihnachts-Special?). Es gibt noch einige, bei denen es nicht ganz rund läuft – Mrs. Crawley beispielsweise. Prima Konflikt, der in der Staffel gelöst werden könnte. Und dann gäbe es nur Happy Ends und alle wären glücklich. Aber ist wirklich daran zu glauben, dass Lady Mary innerhalb nur einer Staffel Mr. Talbot bezirzt und heiratet? Eher nicht. Das Tempo der Serie ist wesentlich langsamer. Aber jetzt, wo sich bei vielen etwas anbahnt, wird es wohl auch wieder entsprechend viele neue Konflikte geben.

… die kleineren Wünsche. Oder auch die unerfüllbaren?

Dazu gehört zum Beispiel, dass Daisy sich fleißig weiterbildet. Außerdem brennt in mir noch ein alter Wunsch, der scheinbar nicht zu erfüllen ist. Undzwar war ich in Staffel 4 noch sehr überzeugt davon, dass Michael Gregson wiederkommt, wenn Edith gerade besonder verzweifelt ist oder gar niemand mehr damit rechnet. In Staffel 5 hat man sich irgendwie recht sang- und klanglos des Charakters entledigt. Das tun sie öfters. Ich nehme es ihnen immer wieder übel, wenn sie einen interessanten Handlungsfaden so schwach kappen. So beispielsweise geschehen bei Patrick Gordon. Das mit Gregson finde ich ähnlich einfach und schwach gelöst. Ich halte es aber bis heute nicht für ausgeschlossen, dass sie so eine Telenovela-Nummer reißen könnten wie „Oh! Überraschung! Gregson lebt doch noch!“ Warum ich mir das wünsche? Weil ich finde, dass es grauenvoll ist wieviel Unglück Edith durchmachen muss und wieviele Sprüche sie ertragen muss. Und mit Gregson war sie so glücklich. In jedem Fall bin ich aber schon gespannt darauf wie Mary reagiert, wenn sie von dem Martyrium ihrer Schwester erfährt und dass Marigold nicht nur Ediths Adoptivtochter ist. Vielleicht bringt das die beiden mal wieder etwas näher zusammen? Da Edith über viele Staffeln hinweg eher stiefmütterlich behandelt wurde, wünsche ich mir außerdem, dass sie ihr eigenes Ding macht und sich wieder dem Journalismus widmet.

Was wären die 6 Dinge, die in ihr der sechsten Staffel sehen möchtet? Und was wollt ihr auf keinen Fall sehen? Seid ihr überhaupt noch dabei, oder ists für euch aus mit Downton Abbey?