Wir lesen … „Of Mice and Men“ von John Steinbeck #SteinbecksMäuse (Ankündigung)

Das letzte gemeinsame Lesen ist noch nicht lang her, da steht schon das nächste vor der Tür. 🙂 Auf den Impuls von Jana, die bereits vor Kurzem Steinbecks Der Winter unseres Missvergnügens las, meldeten sich Kathrin, Wörterkatze Kerstin und ich. Die Leserunde besteht damit aus Veteraninnen im gemeinsamen Lesen – mit Jana und Kathrin hatte ich schon mehrmals das Vergnügen, mit Kerstin treffe ich leserunden-technisch das erste Mal zusammen. Genauso wie mit John Steinbeck!

Steinbeck ist Literatur-Nobelpreisträger und gilt als einer der bedeutendsten Autoren amerikanischer Literatur des frühen 20. Jahrhunderts. Der amerikanische Traum, Reflektionen zu Krieg, Macht und Leben – da schwingen große Themen mit. Zwar kenne ich ihn vom Namen, seinem Schaffenswerk und einige biografische Details, habe aber noch nichts von ihm gelesen. Das ändert sich nach Janas Aufruf. Wir starten irgendwann jetzt Anfang Oktober mit einer Leserunde im Stile der bisherigen über Twitter. Wer unsere Gedanken verfolgen möchte, kann das über den Hashtag #SteinbecksMäuse tun. Typischerweise vermeiden wir dort grobe Spoiler. Allerdings ist nicht zu erwarten, dass wir viele Woche damit beschäftigt sind, denn das Buch hat nur um die hundert Seiten. 🙂 Wer noch aufspringen und mitmachen will, sollte das also möglichst bald tun.

Voraussichtlich werde ich daher auf die Zwischenberichte verzichten, die ich normalerweise bei Leserunden schon mal in die Welt schicke. Das ist auch mal eine interessante Erfahrung, die ich innerhalb einer Leserunde noch nicht hatte. Es würde mich nicht wundern, wenn der eine oder andere von uns das Buch innerhalb eines oder von zwei Tagen durchsuchtet. Vor Allem bei Sätzen wie diesen, die den Klappentext meiner Ausgabe zieren, bin ich umso enthusiastischer:

„Guys like us, that work in ranches, are the loneliest guys in the world. They got no family. They don’t belong no place… With us it ain’t like that. We got a future… because I got you to look after me, and you got me to look after you.“

Das macht Lust auf Steinbeck. Übrigens lese ich als ich glaube einzige der Teilnehmerinnen eine englische Ausgabe. Das wird uns aber nicht stören, denke ich. 🙂 Die Ausgabe war schon vor der Leserunde in meinem Regal, genauso wie der Wunsch Steinbeck zu lesen. Ich bin schon sehr gespannt!

Zu den Artikeln der Leserunde

… coming soon …

Kennt ihr das Buch schon? Oder habt eine der Adaptionen als Theaterstück gesehen? Ich meine es gibt eine Version von NT Live, die u.a. auch in Kinos ausgestrahlt wurde. Wollt ihr vielleicht noch kurzfristig mitmachen? Wie steht allgemein zu Leserunden oder wie nehmt ihr üblicherweise an denen teil?

23 Antworten

  1. Gerade wollte ich laut „hier“ schreien während ich ans Bücherregal stürzte und meinen ungelesenen Steinbeck vorziehe, nur um dann festzustellen, dass ich „East of Eden“ da stehen habe und nicht „Of Mice and Men“.

    Ich wünsche Euch daher viel Spaß – mein liebster Steinbeck bis jetzt ist „Cannery Road“ der ist ganz dünn und wundervoll 😉 Bei Interesse:
    https://bingereader.org/2015/07/05/cannery-row-john-steinbeck/

    Freue mich auf Eure Berichte 🙂

    1. Avatar von Miss Booleana
      Miss Booleana

      Uuuuuh von „East of Eden“ habe ich auch schon gehört. 🙂 Und danke für den Link, ich schaue mal in deine Besprechung zu Cannery Road rein, das sagt mir nämlich gerade nichts und solche Bildungslücken wollen geschlossen werden!

      Es wäre natürlich sehr cool gewesen, wenn du mit uns gelesen hättest, aber die nächste Leserunde kommt, da bin ich mir sicher 😀

    2. Avatar von Miss Booleana
      Miss Booleana

      Und ich verweise nochmal auf Kathrins Kommentar weiter untern für eine Leserunde zu „East of Eden“ 😉

  2. Nein, ich les auch auf Englisch 😀

    Ich bin gespannt und freu mich auf unsere Runde. Für mich wird es aber auch eine Premiere, ein so dünnes Buch in einer Gruppe und damit in so kurzer Zeit zu lesen. Einerseits wird das sicher intensiv, andererseits mag ich den wochenlangen Austausch mit MitleserInnen immer sehr.

    1. Avatar von Miss Booleana
      Miss Booleana

      Ach! Hups, das habe ich aus den Augen verloren, sorry! XD

      Den längeren Austausch mag ich auch etwas mehr. Dann hat man länger einen guten Grund in den Hashtag reinzuschauen als bei so kurzen Büchern und hat auch mal die Gelegenheit ein paar Tage liegen zu lassen und zu reflektieren. Aber bei so einem kurzen Bücher entsteht für mich eher der Eindruck jetzt durchlesen zu wollen so nach dem Motto „Sind ja nur noch ein paar Seiten“. Und schwups ist man durch und schon ist die Leserunde „vorbei“. Man kann und sollte ja auch weiter in den Hashtag reinschauen, falls die anderen noch lesen, aber irgendwie fühlt es sich in dem Moment dann doch schon nach „Ende“ an. Geht mir auch gerade so … seufz.

      1. Nun bin ich auch mit dem Buch durch und der Verdacht hat sich bestätigt: Es war einfach zu kurz. Einerseits waren dadurch zwar alle recht aktiv und alle sind bei der Handlung immer recht nah beieinander geblieben. Aber das Erlebnis des gemeinsamen Lesens kam doch irgendwie zu kurz und war zu schnell vorbei. 🙁
        Beim nächsten Mal greifen wir also wieder zu einem längeren Buch. 😉

        1. Avatar von Miss Booleana
          Miss Booleana

          Volle Zustimmung in allen Punkten – aber die Erfahrung war es wert! 🙂

  3. East of Eden steht bei mir auch noch. Vielleicht lesen wir das im Anschluss einfach auch gemeinsam 😀

  4. Avatar von donpozuelo
    donpozuelo

    Ich habe das tatsächlich vor kurzem gelesen… und ich finde es toll. Das suchtet man dank der „Länge“ wirklich schnell durch.

    1. Avatar von Miss Booleana
      Miss Booleana

      Mensch, da hätten wir vielleicht fast eine Leserunde geschafft 😉
      Habe es auch recht schnell durchgesuchtet … gestern und heute

      1. Avatar von donpozuelo
        donpozuelo

        Hat’s dir gefallen? Das liest man ja wirklich schnell durch.

        1. Avatar von Miss Booleana
          Miss Booleana

          Ja, hat mir schon gefallen. War aber schon fast irgendwie zu kurz. Am Anfang war es mir etwas zu sehr slow burner und dann eskalierte es gegen Ende ja dann doch sehr sehr schnell. Und war sehr tragisch.
          Nur sprachlich hat es mich nicht so gekriegt. Die Akzente usw. haben zwar Atmosphäre erzeugt, aber ich glaube ich muss nochmal was anderes von Steinbeck lesen, um mir ein runderes Bild zu machen. Vom Steinbeck.

          1. Avatar von donpozuelo
            donpozuelo

            Ja. Mit der Sprache geb ich dir Recht und auch mit allem anderen. Bin selber auch noch nicht dazu gekommen, was anderes von ihm zu lesen. Ich wollte ja immer mal „The Grapes of Wrath“ lesen.

            1. Avatar von Miss Booleana
              Miss Booleana

              Oh, das ist im Deutschen „Früchte des Zorns“, oder? Das habe ich auch auf der To-Read-List, aber ich hätte jetzt nicht gewusst, dass das auch von ihm ist – spannend!
              Ich hab mir gerade „Der Winter unseres Missvergnügens“ gekauft, weil ich das Cover der deutschen Ausgabe von Manesse so cool fand und Jana von Wissenstagebuch gerade darüber geschrieben hat und das sehr spannend klang. Das wird wahrscheinlich meine zweite Begegnung mit Steinbeck, mal schauen wie mir das gefällt. Mensch, vielleicht sollen wir auch mal eine Leserunde machen 😉 Bist du auf Twitter?

              1. Avatar von donpozuelo
                donpozuelo

                Klingt gut. Sollten wir mal machen. Ich bin nur leider nicht auf Twitter

                1. Avatar von Miss Booleana
                  Miss Booleana

                  Und Goodreads? 🙂
                  Ansonsten teilt man mal ein paar Gedanken aus der Mitte im Blog oder so ..

                2. Avatar von donpozuelo
                  donpozuelo

                  Ich war mal bei Goodreads, jetzt leider nicht mehr. Aber gut, es gibt ja immer noch den Random Sunday 🙂

  5. Ich wünsche euch viel Spaß!

    1. Avatar von Miss Booleana
      Miss Booleana

      Vielen Dank liebe Anette! 🙂

  6. Avatar von voidpointer
    voidpointer

    Klingt auf jeden Fall nach einem interessanten Buch. 🙂 100 Seiten sind tatsächlich schnell gelesen. Je nachdem wie schnell ihr damit durch seid, schließe ich mich evtl. noch an. 🙂

    1. Avatar von Miss Booleana
      Miss Booleana

      Klar, gerne! Noch hast du die Gelegenheit! 😀 Es ist aber in jedem Fall sehr lesenswert, ob mit oder ohne Leserunde … schicke ich mal so vorweg, weil ich es gerade durchgesuchtet habe.

  7. […] Ankündigung zur Leserunde bei Miss Booleana […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

%d Bloggern gefällt das: