Blogophilie Oktober/November 2017

Posted by in Blogophilie, Internet

Letzten Monat musste die Blogophilie leider ausfallen. Das nicht-digitale Leben war im Oktober und November sehr fordernd. Und so kam ich wenig zum Lesen und es hat keinen Sinn gemacht einen Artikel über sehr tolle Artikel aus dem Oktober zu schreiben, wobei ich bis dahin feed-technisch in der Mitte des Monats rumdümpelte. Aber inzwischen habe ich so nach und nach den Feed aufgeholt. Heute ist also zu erwarten, dass es ein paar Artikel mehr werden, denn es sind heute die gesammelten Werke des Oktober und November, die ich euch ans Herz legen möchte. Wie immer natürlich nur ein Ausschnitt des großen Ganzen, was die Bloggerkollegen so fabriziert haben. Wer sich übrigens über die Reihenfolge wundert: die ist eher zufällig. For non-german-readers: ‚Blogophilie‘ is a collection of blogposts I really liked and would like to share with others. So if you’re featured here, then it’s because you’ve done something great. 

Filme, Serien, Lite­ra­tur, Manga, Anime und andere Sachen die Spaß machen

LOSLASSEN – DRITTER ZWISCHENBERICHT ZU „IT“ UND FAZIT Kathrin hat auf ihrem Blog das Fazit zu Stephen Kings Horror-Klassiker „Es“ gezogen und hat keine Angst davor anzusprechen, was bei dem Buch einen bitteren Beigeschmack hinterlässt, aber natürlich auch was sie begeistert. Ich sage danke für die Offenheit!

Happy Halloween: das wünscht uns die Binge-Readerin Sabine mit einem Artikel, der ziemlich gut ausdrückt wie sehr sie Halloween mag 😉 Vor Allem sind aber auch wieder einige sehr spannende Literatur-Empfehlungen dabei!

Filmische Objekte: Das Messer Auf Franziskas Blog gab es eine neue Ausgabe der Reihe Filmische Objekte, die sich diesmal auf das Messer konzentriert und wieder eine Menge Deutungen und Symbolhaftigkeit herausarbeitet. Mitgewirkt hat wieder Marcel mit dem Fokus auf das Thema Kampf/Mordwerkzeug.

His Dark Materials – Einstiegshilfe in eine ganz besondere Buchwelt Ich muss gestehen, dass ich nie so recht Anknüpfungspunkte zu der Buchreihe hatte. Der Film hat mich irgendwie kalt gelassen, aber bei der Anzahl glühender Fans ist klar, dass an der Buchreihe mehr dran ist als von Außen sichtbar. Sarah vom Blog StudierenichtdeinLeben hat jetzt über die Reihe geschrieben und macht begreiflich, was die Faszination daran ist.

Sachbuch: Roger Clarke: A Natural History of Ghosts – 500 Years of Hunting for Proof Passend zu Halloween hat auch Anette ein Buch besprochen, das sich gruseligen Themen widmet. Geistererscheinungen gefällig? Orte, an denen es offenkundig/angeblich spukt? Bitte sehr.

[GELESEN] Joseph Heller: Catch 22 Karo von Fiktion fetzt hat den dystopischen Klassiker Catch-22 gelesen und besprochen und zeigt: deutsche Übersetzungen haben einen Haken. (Das Wortspiel konnte ich mir nicht verkneifen, Sorry – wer’s nicht kapiert, muss den Artikel lesen 😉 )

DARUM ist der DEUTSCHE FILM so SCHLECHT! Auf dem Youtube-Kanal Die Filmfabrik wird mal das heiß diskutierte Thema des deutschen Films auseinander genommen. Der Titel des Videos ist etwas click-bait-ig. In Wirklichkeit liefert der Kanal aber einen stimmigen Überblick über die Geschichte des deutschen Films ist daher sehr sehenswert.

„DARUM ist der DEUTSCHE FILM so SCHLECHT!“, via diefilmfabrik (Youtube)

Klick auf den Button, um Inhalte aus YouTube zu laden.
Lade Inhalte

PGlmcmFtZSBjbGFzcz0neW91dHViZS1wbGF5ZXInIHR5cGU9J3RleHQvaHRtbCcgd2lkdGg9Jzk2MCcgaGVpZ2h0PSc1NDAnIHNyYz0naHR0cHM6Ly93d3cueW91dHViZS1ub2Nvb2tpZS5jb20vZW1iZWQvV2ZDOFRxM21MOGs/dmVyc2lvbj0zJicgYWxsb3dmdWxsc2NyZWVuPSd0cnVlJyBzdHlsZT0nYm9yZGVyOjA7Jz48L2lmcmFtZT4=

Klassiker lesen Katha spricht in ihrem Blog über ihre Liebe zu Klassikern, aber auch darüber wie Klassiker in der Blogosphäre behandelt werden, was dafür oder dagegen spricht sie zu bewerten wie alle anderen Bücher und was man sich antun, indem man Klassiker zensiert.

~ „Eine fröhliche Familie“: Manga, Anime und Realfilm“ ~ Sindy hat bei mir schöne Erinnerungen an einen Anime aus meiner Kindheit geweckt, als sie auf dem Blog booksandmore81 nicht nur den, sondern auch seine Manga-Adaption und Verfilmung besprochen hat. Und vor Allem: der Welt mitgeteilt hat, dass der Anime gerade auf Watchbox zum kostenfreien Stream bereitsteht. Yay. Danke!!

Wolf’s Rain Es ist etwas witziges passiert. Als ich neulich den Anime Wolfs Rain nach vielen Jahren wieder geschaut habe, habe ich festgestellt, dass der Anime in Russland spielt. Offensichtlich in einem post-apokalyptischen oder dystopischen Russland oder Sibirien. Das ist mir wahrscheinlich nur deswegen so aufgefallen, weil ich vor Kurzem angefangen habe die Sprache zu lernen. Und ihr könnt euch vorstellen, dass das ein sehr positives Erlebnis war 😉 Beim ersten Schauen fiel mir das überhaupt nicht auf. Auf der Webseite Russia in Anime kann man das eine oder andere interessante Screen Capture (Lese-Übungen, yay) und spannende Erklärungen dazu sehen. Nicht nur auf Russisch.

Orphan Black in Books Schon wieder Sabine. 🙂 Sie hat sich ihrer Herzens-Serie Orphan Black auch literarisch gewidmet und einige Bücher mit Fokus auf die Wissenschaft der Serie vorgestellt.

Fatih Akin – 5 Fakten über den preisgekrönten Fimemacher Cathrin setzt ihre Reihe fort und präsentiert passend zum Kinostart von Aus dem Nichts eine Wissensauffrischung zu Fatih Akin.

Shakespeare & Co Sabine hat Bücher vorgestellt, die Shakespeares Werke neu interpretieren – und da kommt teilweise krasses Zeug dabei raus. Man verzeihe mir meine Wortwahl 😉

50 modern comics [part 1] Der Blog Comics & Cola stellt 50 großartige Comics aus aller Welt vor, die mehr sind als die typischen Superhelden-Comics. Und vor Allem divers, fantasievoll und: einer meiner Manga-Lieblinge von Naoki Urasawa ist auch dabei. Und das ist nur part 1, da kommt scheinbar noch was und ich freue mich drauf.

Wunschschrott – Ziemlich beste Freunde Marcel vom Filmschrottplatz nimmt jetzt auch Wünsche entgegen 😉 Diesmal ist ‚Ziemlich beste Freunde‘ dran, ein Film, den ich ansonsten nicht so schnell auf dem Filmschrottplatz erwartet hätte.

Rezension: Kazuo Ishiguro: Never Let Me Go Anette bespricht passend zu der Verkündung, dass Kazuo Ishiguro den Literatur-Nobelpreis absahnt einen seiner vieldiskutierten Romane und gibt uns noch mehr Interpretationsansätze mit als sich anfangs aufdrängen.

Geschichte der Vampire: Dracula – Bram Stokers Roman Auf Hemators Blog geht er weiter der Geschichte der Vampire auf den Grund und widmet sich diesmal Bram Stokers ikonischem Roman und was die (geistige) Vorlage dazu war.

Hirngymnastik – Meeresbiologie Nochmal Sabine: und diesmal mit einer neuen Ausgabe der Hirngymnastik, die sich diesmal der Meeresbiologie in Büchern widmet.

Real Life

[ano hito] Lafcadio Hearn, Schriftsteller Der Name ist den meisten ein Begriff, man hat von ihm schon mal gehört, aber wer war er gleich nochmal genau? Was hat Lafcardio Hearn gemacht? Alice hat in ihrem Blog darüber geschrieben, wer er war und wie es kam, dass seine Werke das westliche Bild Japans prägten.

HALLO, ICH BIN’S – LINUS Auf dem Blog Buzzaldrins Bücher, den ich schon eine Weile lese, erklärt uns Linus, warum er nicht mehr Mara genannt wird. Das ist ein sehr offener, ehrlicher Artikel, der sicher nicht leicht zu schreiben war und zeigt, dass wir den Autoren des tollen Blogs jetzt erst richtig kennen lernen dürfen.

Dissolving the ego ist ein interessanter Artikel auf der Seite aeon.co, die ich sehr schätzen gelernt habe. Es geht um transzendente Erlebnisse oder Ekstase, darum wie verpönt und mehr oder minder glaubwürdig Berichte darüber betrachtet werden und was Menschen berichten, die einen solchen Zustand erlebt haben.

99 GRÜNDE FÜR DEN LOKALEN, UNABHÄNGIGEN BUCHHANDEL In Karla Pauls Buchkolumne geben 99 Menschen Argumente für den lokalen Buchhandel und gegen die großen Riesen und Ketten, die sich von sich selbst ernähren können. Denkt vielleicht gerade in der Weihnachtszeit mal an diese nette Buchhandlung an der ihr immer auf dem Weg zur Arbeit vorbeifahrt. Die 99 Gründe sind ziemlich gut, aber ziemlich viel, ich bin noch nicht mal ganz durch … aber hey, mich muss man auch nicht mehr überzeugen 😉

LONDON REVISITED: ZWISCHEN COMIC ART UND ART CULINAIRE Kathrin hat es wieder getan! Sie war in London und schreibt diesmal mit dem Fokus auf Kulinarisches und Comics. Da laufen mir die Augen über – die ganzen Tipps werde ich beim nächsten London-Besuch definitiv berücksichtigen! 🙂

Ich bin introvertiert! Na und? – Warum introvertiert sein keine Schwäche ist Celine schreibt auf ihrem Blog The Printrovert darüber, dass Introvertierte immer noch mit Vorurteilen zu kämpfen haben und was es überhaupt bedeutet introvertiert zu sein.

Schlüsseldokumente der frühren Wirksamkeit Martin Luthers Es gibt manchmal so Dienste, bei denen Frage ich mich: warum habe ich nicht mitbekommen, dass es sie gibt? Das Google Cultural Insitute nämlich teilt in Zusammenarbeit mit zahlreichen Museen zeitgeschichtliche Dokumente – in diesem Fall passend zum Reformationstag des vergangenen Oktobers.

7 Klischees über Schriftstellerinnen Tom Dianders Artikel beschäftigt sich mit dem Klischee-Schriftsteller und ist herrlich ironisch 😉

[Off Topic] Was passiert eigentlich in einer Buchdruckerei? Liesa nimmt uns mit zu ihrem Fach-Ausflug in eine Buchdruckerei und zeigt uns wie entsteht, was wir so lieben: Bücher. Sehr spannend! Da ich selber mal in einer Druckerei ein paar Tage gearbeitet habe, kenne ich das eine oder andere noch 🙂 Da höre ich fast wieder die Maschinen XD

Science, Baby!

Scientist Captures Incredible Video of CRISPR Editing DNA in Real Time Seit einer Weile schon wird das CRISPR-Verfahren heiß diskutiert und verspricht wissenschaftlichen Fortschritt, aber auch moralische Zwickmühlen. Das auf Twisted Sifter geteilte Video zeigt wie das aussieht, wenn DNA in Echtzeit bearbeitet wird.

A Lady Logician The Renaissance Mathematicus schrieb über Christine Ladd und ihre Errungenschaften auf dem Gebiet der Mathematik und wie sie fast ihr ganzes Leben lang nicht als Wissenschaftlerin anerkannt wurde. Ein längst überfälliger Artikel, danke dafür!

Kunst, Design, Life­style, Musik

Maske Auf SOPH’S SKETCHPAD hat Sophie jüngst ihre Bilder mit dem wiederkehrenden Motiv der Masken geteilt, die ich sehr gelungen finde und die mich an einen meiner Lieblingskünstler Miles Johnston erinnern, weil sie nicht zu stark ausstaffiert sind, aber mit einfacher Symbolhaftigkeit eine tiefe Bedeutung ausdrücken. Sehr geil! Ebenso die Hände.

The Perfectly Timed Photos of Denis Cherim (Top 10) Auf TwistedSifter gibt es die Fotografien von Denis Cherim zu bewundern, die wie der Titel schon sagt v.A. Kunst wegen ihres einzigartigen Timings sind.

Liebe Freunde meiner kalligrafischen Arbeiten fjart wurde in einem Magazin veröffentlicht – und ich sage Herzlichen Glückwunsch! 🙂

Online Class: 80s-Inspired Animated GIFs Illustration Age präsentiert die Ergebnisse eines Online-Kurses in 3D-Modellierung mit Cinema 4D, die kultig aussehen und TRON-Feeling verbreiten. Da bekomme ich gleich wieder Lust zu modellieren … .

In Their Own Words – Jameela Wahlgren Die Webseite Illustrators Lounge startet eine neue Reihe, in der Künstler selber zu Wort kommen und einen Schlag aus ihrer Jugend erzählen – und dementsprechend über ihren Werdegang. Es startet mit Jameela Wahlgren und ihren liebevollen Bildern.

The Art of Journey Auf dem neu entdeckten Blog Conceptart World wird das Buch des PS-Games Journey, in das ich regelrecht verliebt bin, vorgestellt und mein Schmerz könnte nicht größer sein, weil man es scheinbar nicht mehr kaufen kann.

Paper Artist Uses Toothpicks to Fold Impossibly Small Origami Inzwischen wisst ihr ja wahrscheinlich, dass ich gerne Origami mache. Aber auf dem Level … das krieg ich nicht hin ^^“ : Twisted Sifter hat’s gefunden.

Unbelievable Lion Sculpture Made from Hammered Steel Selçuk Yilmaz macht Stahl-Skulpturen und Twisted Sifter hat eins seiner beeindruckenden Werke geteilt. Das nenne ich mal ein widerspenstiges Medium.

Lus­ti­ges, Kurio­ses, Fantastisches

Tiny Japanese Hedgehog Goes on Big Awesome Camping Trip Du hattest einen scheiß Tag? Die Welt ist ein dunkler Ort? Schau dir die Bilder dieses Igels an und deine Laune wird mit Sicherheit automatisch besser. … Mh. Ob der Igel es mag so in Szene gesetzt zu werden? Schieben wir diesen Gedanken kurz beiseite … Gefunden auf: Twisted Sifter. Wo sonst …

The First and Only Family Photo on the Moon Ein Familienfoto auf dem Mond. Die Geschichte, die sich dahinter verbirgt, ist etwas anders als der Titel vermuten lässt 😉 aber nicht minder einzigartig. Twisted Sifter.

XKCD #1907: Immune System So wie auf XKCD beschrieben beginne ich jetzt meine Vorträge auch immer.

10 Combined Gifs that Reinforced My Love for the Internet Gifs gehen immer oder? Der Clou in diesem Fall: sie beinhalten aus dem Kontext gerissene und neu zusammengesetzte Szenen, u.a. aus Filmen. Sehr witzig! 😀 Wo? Na Twisted Sifter

Two museums are having a fight on Twitter and it’s gloriously informative Das Magazin The New Statesman brauch meine Link-Hilfe wahrscheinlich nicht, aber den köstlichen Online-Zwist zweier Museen auf Twitter kann ich euch einfach nicht vorenthalten. 🙂

Super Slow Motion Katana Sword Strike Die Jungs von The Slow Mo Guys haben mal Slow Motion Videos mit einem Katana gedreht und lassen dabei schön Wasserflaschen bluten. Man, dafür hätten sie mich auch engagieren können. Das Video ist faszinierend, ich kann gar nicht weggucken. Und liebe Kinder: nicht zuhause nachmachen. Twisted Sifter.

„Slow Mo Katana Sword – 4K – The Slow Mo Guys“, via The Slow Mo Guys (Youtube)

Klick auf den Button, um Inhalte aus YouTube zu laden.
Lade Inhalte

PGlmcmFtZSBjbGFzcz0neW91dHViZS1wbGF5ZXInIHR5cGU9J3RleHQvaHRtbCcgd2lkdGg9Jzk2MCcgaGVpZ2h0PSc1NDAnIHNyYz0naHR0cHM6Ly93d3cueW91dHViZS1ub2Nvb2tpZS5jb20vZW1iZWQvYkFrRWQ4cjdObnc/dmVyc2lvbj0zJicgYWxsb3dmdWxsc2NyZWVuPSd0cnVlJyBzdHlsZT0nYm9yZGVyOjA7Jz48L2lmcmFtZT4=

Na Mensch … sind doch kaum mehr Empfehlungen als sonst *hust* Eigentlich hätte ich noch eine ellenlange Liste mit Artikeln aus der Fach-Presse und Online-Magazinen, aber die brauchen meine Liebe nicht (oder doch?) oder zumindest nicht meine Verlinkungen. Vielleicht schaffe ich mal ein Best-Of … Was habt ihr in den letzten beiden Monaten gelesen, das euch nachhaltig in Erinnerung bleiben wird? Und sind die dunkleren Monate bei euch lese-stärkere? Auch was Blogs betrifft? Meine Frage ist vollkommen uneigennützig … 😉