Blogophilie Oktober 2019

Posted by in Blogophilie, Internet

Ohne Umschweife – hier ein kleiner Ausschnitt der Artikel, die ich im Oktober gelesen habe und deren Inhalt besonders lange nachhallt. Es ist alles dabei. Die Rentenlücke, bedrohte Tiere, wunderbare Chöre, ein bisschen Horror, ein bisschen Buchmesse, ein bisschen bunt. 🙂 For non-german-readers: ‚Blogophilie‘ is a collection of blogposts I really liked and would like to share with others. So if you’re featured here, then it’s because you’ve done something great.

Filme, Serien, Lite­ra­tur, Manga, Anime und andere Sachen die Spaß machen

FRANKFURTER BUCHMESSE 2019: WARUM TUN WIR UNS DAS EIGENTLICH AN? fragt Kathrin, fordert die Messebetreiber zum Umdenken auf und blickt auf die Frankfurter Buchmesse zurück. Ich muss gestehen, dass es für mich, die noch nie auf der FBM war, schwierig ist die Messe aus der Ferne einzuschätzen, da sie auch so unterschiedlich erlebt wird. Einige Punkte wie die überlaufenen Wochenende decken sich aber. Andere lesenswerte Beiträge gab es u.a. von Anette auf nettebuecherkiste und Crow and Kraken berichtet von dem Phänomen Ramschware Buch auf der FBM. Christin konserviert ihre Eindrücke wertungsfrei in Fotos.

Persepolis – Marjane Satrapi Sabine berichtet von Marjane Satrapis „Graphic Memoir“, in der sie von ihrer Kindheit und Jugend im Iran erzählt. Von der Verfilmung konnte ich mich schon selber überzeugen, die Literaturvorlage steht noch in der Betrachtung aus. Der Film war jedenfalls sehr sehr toll.

Über den Umgang mit Büchern Zwar berichtet Kaffeehaussitzer Uwe hier von seinem ganz persönlichen Umgang mit Büchern, aber ich habe einige Male herzhaft lachen müssen, mich in manchen wiedererkannt und habe gelernt wie man schiefgelesene Bücher wieder zu gerade gelesenen macht. 😉

#HORRORCTOBER 2019, FILM #3: DIE FARBE (2010) Was wäre der Oktober ohne Halloween, ohne Horrorfilme, ohne #Horrorctober? Das gehört (für mich) einfach dazu. 🙂 Und für viele andere auch, was die Sache umso spaßiger macht. Jacker hat dabei auf einen deutschen Genrefilm nach einer H.P. Lovecraft-Geschichte aufmerksam gemacht, den ich mir unbedingt vormerke.

Wie weiblich sind die deutschen Literaturpreise? Hm. Da war diese Sache. Ihr wisst schon. Mit dem Nobelpreis. Der wurde 2018 pausiert und nun 2019 einer an Peter Handke und rückwirkend an Olga Tokarczuk vergeben, was für viele wie ein abspeisen wirkt und so als ob man Tokarczuk das Rampenlicht genommen hätte. Ich versuche das anders zu sehen – aber es gelingt auch mir nur schwer. Frauenleserin Kerstin hat derweil mal einen Blick darauf geworfen wie oft Frauen überhaupt Literaturpreise abräumen.

Was jede Frau ab 20 über ihre Hormone wissen sollte Mancher mag da jetzt nur müde lächeln. Aber als eine Frau, die aufgrund der Hormone so starke Migräne hatte, dass ich tatsächlich oft mit dem Gedanken spielen musste in die Notaufnahme zu fahren und Angst hatte gleich tot umzufallen, kann ich sagen … stimmt. Man sollte sich weitaus mehr damit beschäftigen. Und Ärzte öfter anbieten den Hormonspiegel messen zu lassen oder auf die IGEL-Leistung hinweisen. Gefunden auf This is Jane Wayne.

Filmreise Etappe #5: Unschuldig hinter Gittern Seit einiger Zeit wagt Don Pozuelo die filmische Reise um die Welt – und dass er zu Bollywood auch eine ganze persönliche Geschichte zu erzählen hat, gibt’s im Artikel nachzulesen. Plus einiger Bollywood-Tropen. 😉

BRIEFE AN OBAMA – JEANNE MARIE LASKAS [HÖRBUCH] Sandra stellt auf ihrem Blog ein (Hör)Buch vor, das ein besonderes Konzept hat und mit Sicherheit die Ära Obama ganz besonders kennzeichnet.

[Indiebook] Julie Otsuka: Als der Kaiser ein Gott war (2019) Die Internierung japanischstämmiger Amerikaner und japanischer Einwanderer nach Pearl Harbor ist wohl ein Kapitel der Geschichte von dem vielleicht nicht alle von uns gehört haben, das aber stattfand und amerikanische (Wahl)Staatsbürger bis auf das Mark erschütterte. Jana hat Julie Otsukas Buch gelesen, das diese dunkle Stunde thematisiert. George Takei brachte jüngst einen Comic raus, der auf seinen Erfahrungen aus den Internierungslagern beruht und auch die aktuelle zweite Staffel der Serie The Terror widmet sich des Themas.

Women in Science (23) Sonja Kowalewski Sabine widmete sich diesen Monat u.a. der Mathematikerin Sonja Kowalewski – und an der Stelle wieder der Aufruf: wisst ihr von einer Wissenschaftlerin? Habt vielleicht ein Buch von ihr oder über sie gelesen? Traut euch die Leistung dieser „Women in Science“ sichtbar zu machen und werdet doch Teil von Sabines Reihe, in dem ihr über sie schreibt. 🙂

Watch ‚The Matrix,‘ Then Watch These Movies 20 Jahre hat der Genre-Klassiker Matrix auf dem Buckel. Ich behaupte, dass er Kinogänger und überhaupt dem Film vor zwanzig Jahren einen heftigen Anstoß nach Vorn verpasst hat. Anlässlich des Jubiläums (und oh my des drohenden Remakes, das keiner braucht) haben die Filmschool Rejects diese Watchliste veröffentlicht – voller Filme die Vorreiter, Impulsgeber und -nehmer der Matrix-Reihe sind.

Real Life

#RentenGap // Warum wir als Frauen von Altersarmut bedroht sind & ein Video, das uns zum Handeln auffordert Achtung Werbung. Also nicht meine. Aber die von This is Jane Wayne. Zwar mag ich es nicht, dass da überall der Name einer gewissen deutschen Bank in kommunaler Trägerschaft steht, aber die Initiative ist gut. Thema #RentenGap und warum Frauen aufgrund alteingesessener Gender-Modelle mit weniger Rente auskommen müssen. Das Video hat seine Momente! Wie schließen wir die Lücke? Also zumindest, wenn wir Fußballer-Ehefrau werden wollen??


„Unser Ernst?! Entscheidet selbst – Besser gute Beratung als schlechte Ratgeber?“, via sparkasse (Youtube)

Warum Empfehlungen auch immer etwas mit dem Ego zu tun haben Gerade die Blogger unter uns, die ab und zu Filme, Serien, Bücher, wasauchimmer besprechen und ihre Empfehlungen in die Welt schicken, kennen den Effekt vielleicht. Wie?? Du fandest den nicht gut? Also für mich ist das der BESTE Film des Jahrzehnts. Achso … du liest meinen Blog nicht. Mh. Schade. Warum?? Von dem Buch hab ich noch gar nichts gehört. (Kann das gut sein?) Es gibt zig Gangarten von Empfehlungen geben, bekommen, Reaktionen auf das eine oder das andere. This is Jane Wayne gibt uns den Ratschlag das mal vom Ego zu trennen. Über Geschmack lässt sich nämlich nicht streiten.

Populations of Endangered Species Depicted by the Number of Pixels „440 is not enough“ – mit der Pixel-Kampagne wird auf sehr visuelle Weise verdeutlicht welche Tierarten bedroht sind und v.A. wie wenige es nur noch gibt! Via Twisted Sifter.

This is Not a Movie, It’s October 1st, 2019 in Hong Kong TwistedSifter hat sich eine Aufnahme herausgegriffen, die zeigt, dass das was da gerade in Hongkong abgeht, zwar aussieht wie in einem Film, aber Realität ist. Proteste, Tränengas, Polizeigewalt.

Schwarzer Humor in der Werbung? Darf man zu Werbezwecken Themen wie Tod heranziehen? k4tze hat für sich die Grenzen des guten Geschmacks ausgetestet und erklärt einige Werbephänomene bzw -begriffe.

Science, Baby!

Dressing the Middle Ages: Die Mode des Hoch- und Spätmittelalters Ich wusste gar nicht wohin mit Katrionas wunderbarem Beitrag zur Mode im Hoch- und Spätmittelalter. Aber Geschichte ist doch eine Wissenschaft, nech? 🙂 Also … denn wir wussten es ja schon immer: was uns in Film und TV so vorgesetzt wird, hat mit der Realität nicht (immer) soviel zutun.

Kunst, Design, Life­style, Musik

idontwannabeyou when the party’s over (Billie Eilish) | Devil Clefs Keine Ahnung, wo sie aufgetaucht sind oder wie ich darüber gestolpert bin. Aber der Chor Devil Clefs hat einen meiner Lieblingssongs von Billie Eilish gänsehaut-fördernd eingesungen. Die merke ich mir.

Inktober 2019 #14: Overgrown Neben Halloween, buntem Laub und beginnender Hygge-Jahreszeit, ist der Oktober aber v.A. auch immer der Inktober! Leider habe ich es noch nie geschafft selber daran teilzunehmen. Umso mehr bewundere ich Sophs Sketchpad für die wiederholte Teilnahme und das Konzept einfach sehr kleine Illustrationen zu machen. Warum nicht!? Coole Idee! Sehr cool empfand ich auch die von ThreeSixFiveArt wie Ash und Ghost. Da bekomme ich gleich wieder Lust das Skizzenbuch zu reaktivieren.

Die 35 besten Horrorsoundtracks und meine Top 5 Anlässlich des Oktobers gab es beim Kotzenden Einhorn passende Mucke. Darunter der eine oder andere Filmsoundtrack.

“The New American Gothic” by Criselda Vasquez (Oil on Canvas 72″ x 48″) Criselda Vasquez hat auf Öl festgehalten wie der ikonische American Gothic heute aussehen würde. Via TwistedSifter und genau der richtige Aufschrei für die Ära Trump.

Blambot: Comic Fonts & Lettering Comic-Künstler aufgepasst: Illustrator’s Lounge stellt eine Plattform vor, auf der man kostenlos Fonts herunterladen kann, die sich vor Allem hervorragend zum Comic Lettering eignen. Psst: Ich liebe Anime Ace! Der hat den Manga-Look.

Lus­ti­ges, Kurio­ses, Fantastisches

Das Werk zum Wort (41) Stepnwolf fährt die Aktion „Das Werk zum Wort“ unermüdlich – bereits das ganze Jahr! Das ist schon mal Achtung wert. Und in meiner erklärten Lieblingsausgabe der Reihe vereinen sich gar Computervirus und Kunst. Wer hätt’s gedacht!? Scheint in Python geschrieben zu sein.

Albert Einstein’s brain Einer der irrsten Fakten, die ich diesen Monat gelernt habe: Albert Einsteins Gehirn wurde mal geklaut. Kein Scherz. Stellvertretend dafür hier der Artikel auf Wikipedia.

Seid ihr eigentlich eher pro oder contra Frankfurter Buchmesse? Muss man die gesehen haben oder eher nicht so? Wie schließt ihr eure Rentenlücke? Oder rühren euch solche Themen gar nicht? Was habt ihr im Oktober gelesen, das euch nachhaltig beschäftigt hat? Oder wovon ihr so hart lachen musstet, dass euch die Tränen kamen?