Das gehörte Wort … „Monster 1983“ (Staffel 2) Review

Posted by in Literatur, Review

Nachdem ich im Sommer mal Hörspielen bzw. Hörbüchern eine Chance gegeben habe, und da speziell Monster 1983, war nun zu Halloween der zweite Ausflug dran. Die erste Staffel hat mir sehr gut gefallen, auch wenn sie nicht ganz die Gänsehaut-Momente für mich parat hatte, die ich erwartet habe. Aber als Hörspiel in bester Stephen-King-der-Horror-lauert-in-Kleinstädten-Manier hat es mich aber sehr sehr gut unterhalten. Vor Allem dank der vielen schmutzigen Geheimnisse der Leute von Harmony Bay. ‚Monster 1983‘ schrie ja förmlich nach einer zweiten Staffel und die kam (stilecht) zu Halloween raus. Wie gehts also weiter mit Harmony Bay, Sheriff Cody und allen anderen? Spoilerfrei für Staffel zwei, nicht für Staffel eins.

Zu Beginn der Staffel machen wir erstmal einen kleinen Zeitsprung. Cody, Amy und Michael sind nach San Francisco geflüchtet, während in Harmony Bay scheinbar niemand weiß was aus ihnen geworden ist. Im Küstenstädtchen selber herrscht Unruhe. Der zweite Sheriff in Folge ist ihnen abhanden gekommen und Deputy Landers soll der neue Sheriff werden, tut sich damit aber schwer, weil Cody ein guter Mann war und er nicht wahrhaben will, dass er verschwunden ist. Der unterschätzte Landers versucht aber aufzuklären, was es mit dem mysteriösen Manila Club zutun hat. Währenddessen kommt ein Italiener mit dem klingenden Namen Manzini (oder Marzani?) nach Harmony Bay und scheint mehr über den Nachtmahr zu wissen als die Anwohner des gesamten Städtchens. Und nach und nach erfahren auch die Zuhörer warum es Cody nach San Francisco verschlagen hat, wo Taylor abgeblieben ist und wie Amy letzten Endes in die Hände der Regierung fällt.

Klick auf den Button, um Inhalte aus YouTube zu laden.
Lade Inhalte

PGlmcmFtZSBjbGFzcz0neW91dHViZS1wbGF5ZXInIHR5cGU9J3RleHQvaHRtbCcgd2lkdGg9Jzk2MCcgaGVpZ2h0PSc1NzAnIHNyYz0naHR0cDovL3d3dy55b3V0dWJlLW5vY29va2llLmNvbS9lbWJlZC95RElTTTh3TUhqMD92ZXJzaW9uPTMmJyBhbGxvd2Z1bGxzY3JlZW49J3RydWUnIHN0eWxlPSdib3JkZXI6MDsnPjwvaWZyYW1lPg==

hier nochmal als 360° Video 🙂

Klick auf den Button, um Inhalte aus YouTube zu laden.
Lade Inhalte

PGlmcmFtZSBjbGFzcz0neW91dHViZS1wbGF5ZXInIHR5cGU9J3RleHQvaHRtbCcgd2lkdGg9Jzk2MCcgaGVpZ2h0PSc1NzAnIHNyYz0naHR0cDovL3d3dy55b3V0dWJlLW5vY29va2llLmNvbS9lbWJlZC9VYk9lakVfVFd5ST92ZXJzaW9uPTMmJyBhbGxvd2Z1bGxzY3JlZW49J3RydWUnIHN0eWxlPSdib3JkZXI6MDsnPjwvaWZyYW1lPg==

Als Zuhörer, Leser und Zuschauer gehöre ich zu der Fraktion, die sagt, dass es besser ist, wenn Erzähltes ein vernünftiges und frühes Ende bekommt und nicht über x Staffeln/Bücher in die Länge gezogen wird. Und ich wäre wirklich sauer auf Ivar Leon Menger und sein Monster 1983 geworden, wenn er nicht in der zweiten Staffel viele Dinge vom Dunkelns in Licht gezerrt hätte. Es gibt echte Entwicklung vieler Figuren wie zum Beispiel von Deputy/Sheriff Landers und es gibt vor Allem Auflösungen. Rund um den Manila Club beispielsweise und wer inwiefern darin verwickelt ist. Auch woher der Nachtmahr eigentlich kommt wird aufgelöst und bietet einige Überraschungen und Zusammenhänge. Die Besetzung ist dieselbe wie in der ersten Staffel und bietet mit aus Film und Fernsehen bekannten Stimmen, einem guten Drehbuch und einer atmosphärischen Sound-Kulisse wieder eine sehr stimmige, hoch-qualitative Unterhaltung. Ein bisschen ärgerlich ist, dass die Hörspielreihe wieder mit einem Cliffhanger endet bzw. einige wenige Fragen offen lässt, die deutlich für eine dritte Staffel ausreichen werden. Und das ist es was mich wiederum auch ein wenig enttäuscht. Es ginge anders – da bin ich mir sicher. Man hätte das Ding auch rund machen und zum Abschluss bringen können. Das ist sehr schade. Der Eindruck, dass man es hätte zu Ende bringen können und auch sollen entsteht bei mir v.A. dadurch, dass die erste und zweite Staffel auch ein Stück weit vorhersehbar waren. Aber nichtsdestotrotz habe ich meinen zweiten Ausflug nach Harmony Bay genossen.

Müsste ich es kurz zusammenfassen, würde ich sagen, dass es für mich eine sehr positive Überraschung war, dass sehr viele Geheimnisse und Konflikte in Harmony Bay aufgelöst werden. Großer Vorteil. Und eine etwas negative Überraschung, dass es wieder einen Cliffhanger gibt, vielleicht steht also noch eine dritte Staffel an. Das war quasi das TLDR. Insgesamt kann ich die zweite Staffel sehr empfehlen, da sie auch etwas unheimlicher auf mich wirkt. Insgesamt wünsche ich der Reihe aber, dass sie mit der dritten Staffel einen würdigen Abschluss findet.

Wie siehts mit euch aus? Kennt ihr die Hörspielreihe? Habt ihr die zweite Staffel schon angehört? Wenn ja, was sind eure Gedanken dazu? Wenn nein, habt ihr noch vor euch die Staffel anzuhören? Übrigens wandert ‚Monster 1983‘ in das Programm von Audible UK und US. Ich bin gespannt wie es ankommt!