Fantastischer Film: Chihiros Reise ins Zauberland

Posted by in Fantastische Filme, Film, Review

Inhalt

Chihiros Familie zieht um – als sie so auf der Rückbank des Autos sitzt und ihre bisherige Heimat verläßt, kann sie sich nichts schlimmeres auf der Welt vorstellen als diesen Tag. Plötzlich sehen sie vor sich keine Straße mehr, sondern einen seltsamen Tunnel. Chihiros Eltern gehen hinein und sie folgt ihnen widerwillig. Am anderen Ende des Tunnels erwartet sie ein traditionell japanisch anmutendes Dorf mit Geschäften und Gaststätten. Keine Menschenseele ist da. Umso größer Chihiros Schock, als der Junge Haku auftaucht und ihr zu verstehen gibt, dass sie sofort verschwinden muss, bevor es dunkel wird. Aber es ist zu spät. Die Nacht bricht ein, die seltsamen Bewohner erscheinen überall im Dorf und ihre Eltern haben sich in Schweine verwandelt! Haku rettet sie, bringt sie in das nahe Badehaus, verschafft ihr dort Arbeit und einen Unterschlupf. Er klärt sie über die Welt auf, in die sie hineingeraten ist und will ihr helfen zusammen mit ihren Eltern nach Hause zurückzukehren. Dazu muss sie sich der Hexe Yubaba stellen. Ihr Regiment basiert auf der Angst ihrer Untergebenen. Sie hat alle im Griff, weil sie diese ihrer Namen beraubt. Aber ohne Namen gibt es für Chihiro keine Rückkehr in ihre Welt. Von nun an muss sie hart im Badehaus arbeiten, sich den Sagenfiguren stellen die dort ein und aus gehen, vor allem Geduld haben und Erinnerungen wahren – wird Chihiro es nach Hause schaffen?

Hintergrund

Chihiros Reise ins Zauberland (Im Original: 千と千尋の神隠し „Sen to Chihiro no kamikakushi“, dt.: Das Verschwinden von Sen und Chihiro) ist ein Anime (japanischer Zeichentrickfilm) des berühmten Studio Ghibli. Das von Hayao Miyazaki gegründete Trickfilmstudio wird nicht umsonst als Disney Japans bezeichnet: die Werke haben oftmals eine ernste Botschaft, die sie dank kindlichem Charme verständlich und sympathisch für groß und klein transportieren. So wird beispielsweise das Erwachsen werden oder auch Umweltschutz oftmals thematisiert (Chihiros Reise ins Zauberland, Prinzessin Mononoke) oder auch Krieg (Die letzten Glühwürmchen, Porco Rosso). Wohingegen andere Filme einfach nur eine positive Einstellung zum Leben fördern (eine nicht zu unterschätzende Leistung) wie beispielsweise Mein Nachbar Totoro. Chihiro erzählt uns die Geschichte eines Mädchens, das wegen eines Umzugs denkt, dass ihre Welt zusammenbricht. Sie lernt Entscheidungen zu treffen, sich Problemen zu stellen und sich für andere einzusetzen.

In diesem Fall war der Meister höchstpersönlich Hayao Miyazaki sowohl Drehbuchautor, als auch Regiesseur und bescherte uns ein fantastisches Werk, dass uns die Magie und Macht des Zeichentrickfilms vor Augen führt wie kein anderer. Nicht umsonst ist Chihiros Reise ins Zauberland der am meisten ausgezeichnete Animationsfilm (u.a. Oscar, Goldener Bär).

Meinung

Dieser fantastische Anime schafft, wozu viele Zeichentrickfilme heute nicht in der Lage sind – eine Botschaft kindgerecht zu transportieren und die Kleinen sowie die Großen gleichermaßen zu begeistern. In der Geschichte voller Mythen und kurioser Gestalten steckt vor allem Herz und nicht nur Vertices und stundenlanges Rendern auf achsovielen Maschinen. Chihiros Werdegang, die Prüfungen die sie meistern muss und die fantastischen Nebencharaktere machen einfach Freude und bezaubern auch durch die sagenhaften mythischen Anleihen der japanischen Kultur. Ein unvergesslicher Film!

!Im Free-TV: am 30. Mai, 20:15 Uhr auf SuperRTL!

Klick auf den Button, um Inhalte aus YouTube zu laden.
Lade Inhalte

PGlmcmFtZSBjbGFzcz0neW91dHViZS1wbGF5ZXInIHR5cGU9J3RleHQvaHRtbCcgd2lkdGg9Jzk2MCcgaGVpZ2h0PSc1NDAnIHNyYz0naHR0cHM6Ly93d3cueW91dHViZS1ub2Nvb2tpZS5jb20vZW1iZWQvZmZuTm1SNmxCS1k/dmVyc2lvbj0zJicgYWxsb3dmdWxsc2NyZWVuPSd0cnVlJyBzdHlsZT0nYm9yZGVyOjA7Jz48L2lmcmFtZT4=

Jeden Monat stelle ich einen Film vor, den ich für einen fantastischen Film halte – losgelöst von Mainstream, Genre, Entstehungsjahr oder -land. Einfach nur: fantastisch. 😆