Blogophilie Mai-Juni 2019

Posted by in Blogophilie, Internet

Wie ihr euch vielleicht noch erinnern könnt, war ich im Mai etwas beschäftigter als sonst. Und hatte nur das eine im Kopf. Japan. 😀 Und aufgrund diverser anderer Widrigkeiten musste ich manches hier leider etwas aufschieben. Aber nun soll es endlich die Blogophilie geben – dieses Mal eben für zwei Monate. Zu meiner Schande muss ich gestehen, dass ich im Mai aus zeitlichen Gründen vieles geskippt habe. Mit einem weinenden Auge. Daher findet ihr hier dieses Mal auch hauptsächlich Artikel aus dem Juni. So oder so war die Bloggerlandschaft groß und bunt und fantastisch. Und einen kleinen Ausschnitt dessen möchte ich heute mit euch teilen. For non-german-readers: ‚Blogophilie‘ is a collection of blogposts I really liked and would like to share with others. So if you’re featured here, then it’s because you’ve done something great.

Filme, Serien, Lite­ra­tur, Manga, Anime und andere Sachen die Spaß machen

Wenn Wissen nur von Männern gemacht wird: Wikipedia, der Buchhandel und das Konstruieren von Öffentlichkeit Aurelia hat sich mit jüngsten Konflikt mit der Wikipedia-Community auseinandergesetzt, die partout keinen Mehrwert in der Liste weiblicher Science-Fiction-Autoren gesehen hat. Ein verborgener Bias und ein tiefsitzendes Problem in „plain sight“?

JOEY GOEBEL: „IRGENDWANN WIRD ES GUT“ Meine liebe Freundin Kathrin hat auf ihrem Blog nicht nur über ihre neuste Begegnung mit Joey Goebels Büchern gesprochen, sondern mir auch beantwortet mit welchem von Goebels Werken ich/man anfangen kann/sollte. Vielen Dank dafür! ♥

Pride Month // Diese 10 LGBTQ+-Filme solltet ihr gesehen haben Juni ist Pride Month – aber Pride ist eigentlich immer, oder? 🙂 Wer der Meinung ist noch was aufzuholen zu haben, dem schlagen die AutorInnen von This is Jane Wayne einige hervorragende LGBTQ+-Filme vor, von denen auch ich noch längst nicht alle kenne. #Todo

Nachgefragt bei … Ursula Gräfe (Übersetzerin) Wenn es eine Übersetzerin gibt, die ich fangirle, dann wohl Ursula Gräfe. 😀 Die meisten meiner bisher gelesenen Murakami-Romane und einige anderer japanischer Autoren hat sie übersetzt und ich hatte das Glück sie schon mal live zu sehen und ihren Geschichten aus dem Leben einer Übersetzerin (und Konversation mit Murakami) zu hören. Bitte mehr davon und danke an We read Indie für’s Teilen.

Bleibt ihr auch so gerne während des Abspanns im Kino sitzen und fragt euch, was ein Boom Operator, Best Boy oder Gaffer ist? Das Video von Vanity Fair erklärt uns, was ein Gaffer macht und dabei gleich mehrere Beleuchtungskonzepte und ihre Qualitäten.

„What Happens When A Movie Has No Gaffer? | Reverse Film School | Vanity Fair“, via Vanity Fair (Youtube)

 

FOLGE 3: WANN IST EIN FILM POLITISCH? Die Filmlöwinnen haben seit Kurzem auch einen Podcast! Unbedingt reinhören. Neben dem interessanten Thema gibt es auch wertvolle Informationen für Filmemacher, Tipps für interessante Diskussionen oder Festivals, andere Podcasts und natürlich zum Titelthema – der Frage, was ein politischer Film ist.

“Throwing Out a Cat” – Haruki Murakami’s new nonfiction work in 文藝春秋 Tatsächlich weiß ich nicht in welche Schublade ich diesen Beitrag stecke. Aber da es vorrangig um japanische Literatur, japanische Buchhandlungen und Zeitschriften und Haruki Murakami und die Beziehung zu seinem Vater geht, dachte ich, das passt. Und ist sehr interessant. Gefunden auf: How to Japanese

Nissin Cup Noodle Commercial – One Piece Edition Wollten wir nicht alle schon mal die Jungs und Mädels von One Piece in einem Highschool Drama sehen? Halcyon Realms hat geteilt, was Nissin Nudelsuppen sich da konkret überlegt hat … sieht aber auch schön melancholisch aus. Seufz.

Be like Water Sabine hat sich mit der Philosophie und den Ansichten Bruce Lees beschäftigt – das ist auch vollkommen in Ordnung, auch wenn man keinen seiner Filme gesehen hat. Denn Bruce Leers differenzierte Ansichten sind so oder so äußerst lesenswert. Oben drauf gibt es ein weiteres Buch, das ganz im Sinne Bruce Lees sein dürfte.

Ich liebe die Videos von WIRED in denen sie Profis bitten den Nonsense zu kommentieren, der uns teilweise im Film serviert wird. Ob Hexen, Psychotherapeuten oder Hacker. Dieses Mal haben sie Spionage-Szenen unter die Lupe genommen – mit der toughen Jonna Mendez und der einen oder anderen Überraschung in dem Video. Ich sage nur: vielleicht kommt euch ihr Name bekannt vor …?

„Former CIA Chief of Disguise Breaks Down 30 Spy Scenes From Film & TV | WIRED“, via WIRED (Youtube)

 

Wer wie ich nicht zur Nippon Connection in Frankfurt gehen konnte und ganz traurig war, findet in vielen vielen wunderbaren Blogs und Podcasts Beiträge dazu. So zum Beispiel bei SchöNERDenken mit nur einem von mehreren ausgezeichneten und spannenden Beiträgen, ebenso bei Schlopsi und Oh Cinema – um nur ein paar zu nennen.

Von harten Fakten zu lebhaften Träumen: Alan Turing in Film, Buch und Graphic Novel Karo hat auf ihrem Blog anlässlich des „Turing-Days“ gleich mehrere Medien vorgestellt, die das Leben des verkannten Mathematik-Genies Alan Turing thematisieren, u.a. den Film „The Imitation Game“ mit Benedict Cumberbatch oder die Biografie Alan Turing – The Enigma.

FLY ME TO THE SAITAMA (2019 JP) Schlopsi lässt uns teilhaben an dem gebündelten „Manga-Adaption als Realfilm“-Irrsinn in krasser, barocker Optik und der Frage, ob Gackt überhaupt altert!?

“DIE DICKE PRINZESSIN PETRONIA” VON KATHARINA GREVE Ich muss ja gestehen, dass ich den kleinen Prinzen doch ganz gern mag trotz der schlauen Weisheiten und zarten Kitsch-Note. Aber das von Sandra auf Booknapping vorgestellte Buch über die etwas pragmatischer veranlagte Cousine des kleinen Prinzen sieht extrem nach Spaß aus! 😉

Real Life

Wir haben 5 Menschen gefragt, wie es ist, 2019 gläubig zu sein Ihre Reihe „Wir haben 5 Menschen gefragt“ erweitert This is Jane Wayne um die nicht minder schwierige Frage nach Religion und wie die sich mit Zynikern, Agnostikern, Atheisten, Wissenschaft und unserem „Jetzt“ verträgt.

Eva Stories ist ein Instagram-Channel der den Holocaust aus der Sicht eines dreizehnjährigen Mädchens namens Eva erzählt. Undzwar mit dem AUfhänger wie das aussehen würde, hätte es damals schon Instagram gegeben und ein jüdisches Mädchen hätte die Möglichkeit gehabt aller Welt zu zeigen wie sich ihr Leben von heute auf morgen ändert. Die Geschichte wird komplett in Instagram-Stories erzählt. Gerade erst gefunden, existiert aber schon etwas länger – und ist umso beklemmender, da es schmerzhaft den Kontrast zwischen der lebhaften Eva zeigt, deren Leben gerade erst richtig beginnt und der Ideologie, die nur den Tod bedeutet.

Science, Baby!

„Ich sehe was, was du nicht siehst“ – Seherinnen im antiken Rom Neuentdeckung dank Michael Kleu: auf dem Blog Dr Who Geschichte werden die Hintergründe und realweltlichen Anleihen diverser „Dr Who“-Geschichten beleuchtet. Ich bin angefixt und freue mich auf mehr 😉

Teaching a Neural Network to Race Around a Track is Amazing and Terrifying Wie Genetische Algorithmen funktionieren und man Künstliche Neuronale Netze konfiguriert ist für die Informatiker unter uns vielleicht nicht mehr die größte Neuigkeit, aber was Johan Eliasson sich da zur Visualisierung überlegt hat, macht Laune 😉 Gefunden auf: TwistedSifter.

„Neural network racing cars around a track“, via Gigante (Youtube)

 

#WomeninScience (10) Elisabeth Oberzaucher Sabine bzw Petra präsentieren im Zuge der Reihe #WomenInScience (die allzeit Leser und Leserinnen sucht, die von einer Wissenschaftlerin beeindruckt sind und berichten wollen) die Errungenschaften der Verhaltensbiologin Elisabeth Oberzaucher. Wer fühlt sich noch durch den Begriff Homo urbanus seltsam angesprochen???

Infor­ma­tik und alles rund ums Inter­net und die Bloggerei

Heute werden besonders die nicht-runden und nicht-halbrunden Geburtstage gefeiert. Bullion feiert nämlich in seinem Blog schon den 13. Blog-Geburtstag! Das nenne ich eine Leistung. 🙂 Auch Tessa feiert mit Wanderweib schon den vierten Geburtstag und gibt etwas Einblick in die Frage, wie sie arbeitet und ob sie von dem Blog leben kann.

LITBLOG CONVENTION 2019 ODER: WIE ICH MIR DIE BÜCHERWELTEN EINEN TAG LANG MIT ALLEN SINNEN ERSCHLOSS Die liebe Kathrin war auf der LitBlogCon – was ist das und wie fühlt sich das an? Wer wie ich zuhause bleiben musste, bekommt bei Kathrin nicht nur einen Eindruck, sondern gerät auch in Con-Fernweh 😀

Kunst, Design, Life­style, Musik

How to Get an Illustration Agent Part 2. Auf the Illustration Age gibt es eine richtig gute Artikelreihe darüber wie sich Künstler einen professionellen Auftritt in punkto Webseite, Portfolio, etc. verschaffen. Die anderen Teile sind ebenso lesenswert und hilfreich, wenn manchmal auch vom persönlichem Geschmack des Autors gefärbt.

The Amazing Winners of the 2019 National Geographic Travel Photo Contest Twisted Sifter teilt die großartigen Fotos – eines beeindruckender als das andere. Unter den Momentaufnahmen gefällt mir der Schnappschuss von NAVIN VATSA am meisten.

Lus­ti­ges, Kurio­ses, Fantastisches

Hoffentlich macht ANJA noch eine Weile Youtube-Videos, denn ich finde ihren flappsigen Gegenentwurf zur stets perfekten Beauty-Youtubern sehr angenehm. Und witzig XD

„following a bob ross tutorial on my bedroom wall! (again)“, via ANJA (Youtube)

 

Darüber lacht ganz Japan: Der olympische „Regenschirm-Hut“ Auf dem Japankunde-Blog Kotoba wurde ein neues Style-Essential vorgestellt, das bei keinem heißen Olympia-Sommer fehlen darf *räusper* 😉

Colbert Asked Keanu What Happens When We Die and His Answer Left Him Speechless Was soll ich sagen außer … wirklich gute Antwort! Besonders nach so einem etwas seltsamen Interview. TwistedSifter hat’s geteilt.

„Keanu Reeves: What It’s Like To Fight On A Horse“, via The Late Show with Stephen Colbert (Youtube)

 

Wer ist eigentlich eure Lieblings-Übersetzerin oder euer Lieblings-Übersetzer? Und welche Wissenschaftlerin beeindruckt euch tief? Welchen LGBTQ+-Film sollte eurer Meinung nach jeder gesehen haben? Und was habt ihr im Juni gelesen, das euch nachhaltig beeindruckt hat?