Blogophilie August 2020

Posted by in Blogophilie, Internet

Seufz. Das war diesen Monat gar nicht einfach Blogs zu lesen. Zumindest nicht, wenn „lesen“ auch kommentieren und liken einschließt. Insbesondere in der WordPress-Ecke war viel los und durch Bugs habe ich definitiv nicht bei allem ein Like oder einen Kommentar da lassen können. Vielleicht entschädigt die Blogophilie als Fingerzeug auf eine kleine Auswahl vieler cooler Beiträge. For non-german-readers: ‚Blogophilie‘ is a collection of blogposts I really liked and would like to share with others. So if you’re featured here, then it’s because you’ve done something great.

Filme, Serien, Lite­ra­tur, Manga, Anime und andere Sachen die Spaß machen

Die kleine Genrefibel Teil 87: Black Cinema Auch diesen Monat nahm sich die Traumfalter Filmwerkstatt wieder eines Genres und Stück Filmgeschichtes an – dieses Mal mit dem Black Cinema im Laufe der Geschichte. Über Blackfacing, Blacksploitation, White Savior Trope, #BlackLivesMatter und New Black Cinema. Da ich das diesen Monat auch in einem ganz kleinen Rahmen im Blog versucht habe, ist das für mich ein besonders schöner Zufall.

Trojaner im Bücherregal Marion schrieb auf ihrem Blog über sogenannte Tarnschriften. D.h. solche, die aufgrund von Angst vor Zensur oder Verfolgung unter einem anderen Gewand publiziert wurden. Sehr spannend!

Women in Science (29) Henrietta Lacks Sabine schrieb in ihrer Reihe Women in Science über Henrietta Lacks, die unwissentlich eine medizinische Sensation wurde. Aus ihren Zellen wurde die erste unsterbliche menschliche Zelllinie kultiviert. Ich meine das Buch wurde auch mit Oprah Winfrey verfilmt. Spannend!

Die Bombe – 75 Jahre Hiroshima Der Atombombenabwurf auf Hiroshima jährte sich am 09.08.2020 zum 75. Mal. Anlässlich des grausigen Jubiläums bespricht Ariane den Comic Die Bombe.

Die Raupensammlerin Da hat er vielleicht schon selber nicht mehr dran geglaubt – aber Sebastian entdeckt den neuen deutschen Genrefilm für sich und lässt einen Tipp da.

Über eine Lieblingsreihe: Die Königsmörder-Chronik von Patrick Rothfuss (mit Gewinnspiel) Endlich hat mir mal jemand kurz und prägnant erklärt, wovon Patrick Rothfuss‘ Fantasyreihe handelt (daran sind schon einige gescheitert) – und Sandra hat mich nebenbei auch ziemlich damit angefixt …

3 X MURDER MYSTERY MIT AGATHA CHRISTIE: WER HAT´S GETAN? So langsam beginnt ja die Jahreszeit wo beispielsweise ich wieder gern zum Krimi greife – da kommt mir Karins Beitrag über drei Agatha-Christie-Whodunnits sehr gelegen. Karin macht auch die Probe und schreibt dazu, ob sie den Täter vor der Auflösung enttarnen konnte.

The Great Tales: Die „andere“ Tolkien-Trilogie Andreas hat uns hier nichts geringeres geschrieben als  einen „kleiner Guide der posthumen Tolkien-Veröffentlichungen“ – wobei ich das schon gar nicht mehr klein finde und sehr informativ. Außerdem habe ich so einen Überblick bekommen über die Rolle von Tolkiens Sohn Christopher. Und pssst: der Beitrag ist eigentlich noch aus dem Juli.

(Fundstück) Science-Fiction aus der DDR der Achtziger Was für eine Fundgrube an spannenden Visionen und Geschichten, über die Daniela da gestolpert ist! Und ein ambitioniertes Leseprojekt. 😉

Random Sunday #37: I’m thinking of ending things Wenn Charlie Kaufman ein Buch zum Drehbuch adaptiert, darf man gespannt sein – der Film auf Netflix ist draußen, wie praktisch, dass Sebastian kurz vorher noch über die Literaturvorlage geschrieben hat. 🙂

Alex Haley: Wurzeln. Roots (1976) Kunta Kinte – schon mal gehört? Jana schreibt über das Buch Roots, das Kunta Kintes Leidensgeschichte und die seiner Nachkommen beschreibt. Jana hat herausgefunden, dass es nicht unbedingt historisch akkurat ist, erklärt aber warum es trotzdem ein wichtiges Werk ist.

In Zeiten von Corona und #StayAtHome gab es doch die eine oder andere Veranstaltung online, Live-Webpanels und solche Reunions vom Cast der einen oder anderen Serie. Ein nicht ganz schlechter Nebeneffekt. Da mich das Ende der Serie Hannibal mit Mads Mikkelsen als Dr. Lecter doch sehr schmerzte, war es sehr sehr cool den Cast wiederzusehen. Hannibal: A Delicious Reunion – Nerdist House beantwortet auch so brennende Fragen wie: Wenn eine vierte Staffel kommt und die in Kuba spielen würde, würde Hannibal Sandalen tragen!? 🙂


„Hannibal: A Delicious Reunion – Nerdist House“, via Nerdist (Youtube)

Real Life

[Rezept] Anmitsu あんみつ Wer den Sommer noch nicht so ganz loslassen möchte, findet bei Wanderweib wieder viele leckere Gerichte, u.a. den hier für ein japanisches Dessert, das v.A. auch gerne im Sommer gegessen wird.

Ride Through a German Village on ‘The Flying Train’ in Incredibly Clear Footage from 1902 Wenn mir einer gesagt hätte, dass er ein Video aus Wuppertal aus dem Jahr 1902 hat, hätte ich nach Zeitreise gefragt und/oder das nicht so ganz geglaubt. War die Technik da schon so weit? Offenbar. This is Colossal hat sowohl das Original als auch das vom MoMa überarbeitete Video.

„Ein Mensch ist auch ohne Leistung etwas wert.“ ist ein sehr offener und ehrlicher Beitrag von Paleica, der zum Nachdenken anregt.

Eigentlich ein Video aus dem Juni, bin ich dadurch doch irgendwie zufällig über den Kanal von Jessica Kellgren-Fozard gestolpert. Im Video selber geht es um Queer Coding, d.h. wenn Charakteren in Medien Eigenschaften und Verhaltensweisen aufgeskriptet werden, die in den Augen der Allgemeinheit als „typisch“ homosexuelle Eigenschaften betrachtet werden, aber nie ein Fakt daraus gemacht wird, dass/ob der Charakter homosexuell ist. Eben versteckt, kodiert, verschleiert. Queer Coding an sich muss nix schlimmes sein (ist aber auch nicht hilfreich), kann allerdings schwer ins negative abdriften, wenn bspw. partout „Bösewichte“ mit solchen Eigenschaften belegt werden wie man es u.a. der Disney Company vorwarf. Kellgren-Fozard geht neben vielen anderen Beispielen auch darauf ein und ich finde ihren für mich neu entdeckten Kanal allgemein stark. Es geht dort u.a. um die Repräsentation körperlich beeinträchtigter und/oder chronisch kranker Menschen. Und die Videos mit ihr und ihrer Ehefrau sind super sympathisch.


„The History of Queer Coding [CC]“, via Jessica Kellgren-Fozard (Youtube)

Science, Baby!

This 7 Minute Video is the Best Introduction to Color Theory You Will See Über Farbwahrnehmung, Physik und digitale Präsentation und Nachbearbeitung: so schnell und gut wurde das selten erklärt. 🙂 Gefunden auf: TwistedSifter Nebenbei bewundere ich Captain Disillusions extravaganten Stil und frage mich mit welchen extrem guten Visualisierungstools er arbeitet!?


„CD / Color“, via Captain Disillusion (Youtube)

Die Götter beim Jobcenter – Zeus, Artemis, Kronos & Co beim Casting zum Seriendarsteller in Supernatural Celine Derikartz schrieb auf Fantastische Antike über den Zorn der Götter und Titanen und darüber wie diese in Serien adaptiert und modernisiert wurden am Beispiel von Supernatural. Zwar finde ich, dass die Serie ihren Zenit arg überschritten hat, aber an solche Episoden erinnere ich mich auch noch gern. Und ja, ich hätte das auch in die Serienkategorie stecken können. Hätte. Könnte. 🙂 Sehr gern gelesen habe ich auf Fantastische Antike auch über Die Romulaner: Weltraum-Römer im Star Trek-Universum von Michael Kleu.

Wissenschaft muss nicht kompliziert sein. Kann aber beliebig stark verkompliziert werden. 😉 Wired demonstriert das indem es die Astrophysikerin Janna Levin Schwerkraft und alles was damit einhergeht erklären lässt. Ich habe da noch eeiiniiiges dazugelernt, worüber ich mir einfach nie Gedanken gemacht habe.


„Astrophysicist Explains Gravity in 5 Levels of Difficulty | WIRED“, via Wired (Youtube)

Ist das Wissenschaft, was QOVES Studio da macht? Mmmh, ein bisschen schon. Auf deren Youtube-Kanal wird Schönheit diskutiert, Gesichter analysiert und Photoshop-Fails erklärt. Dabei geht es auch ansatzweise um Geschichte, Wahrnehmung, Physionomie und Schönheitsideale. Einerseits bestürzt es mich, dass es daran so ein großes Interesse und die offenbare Notwendigkeit gibt, dass solche Themen diskutiert werden. Da tut sich in mir immer die Frage auf: Ist das alles, was euch interessiert? Andererseits purzelt aus den Videos immer Wissen über Anatomie raus, die mir … Überraschung … beim zeichnen hilft! Interessant in vielerlei Weisen auch: Breaking Down Adam Driver’s Appeal | Analyzing Celebrity Faces Ep. 7 oder auch How The Tiktok Algorithm Rates Your Face.


„Do You Need To Be Attractive To Be A Leader? | Beauty Culture Ep. 5“, via QOVES Studio (Youtube)

Infor­ma­tik und alles rund ums Inter­net und die Bloggerei

The Classic Editing Experience is Moving, Not Leaving … ja so kann man das wohl auch betrachten. Diesen Monat wurde scheinbar der klassische Editor für wordpress.com-Nutzer abgeschalten. Auf dem Der WordPress Blog gibt es eine Erklärung zum Arbeiten mit dem Block Editor. Recht schön fand ich den Beitrag zum Starten eines Podcast unter WordPress.

Lus­ti­ges, Kurio­ses, Fantastisches

Mathematical Symbol Fight Ich wüsste gern welche Geschichte zu diesem XKCD geführt hat. 😀

Harvest mouse on a dandelion by Dean Mason Und falls euch jetzt noch etwas flauschiges fehlt, dann habe ich noch das für euch:

Wie definiert ihr Schönheit? Was habt ihr diesen Monat gelesen, das euch nachhaltig beeindruckt hat? Welchen Youtube-Channel oder Blog habt ihr für euch entdeckt? Was hat euch zuletzt verblüfft? Und zu welcher Serie, die allgemeinhin als abgeschlossen/abgesetzt gilt, wartet ihr noch auf ein Revival?