Blogophilie September & Oktober 2020

Posted by in Blogophilie, Internet

Dass mal keine Blogophilie erscheint, ist selten. Da im September das Leben recht spannend war und mir viel Freizeit abverlangte und ich im Oktober unbedingt am Inktober teilnehmen wollte und jeden abend irgendwas zeichnete, ist das Blogs lesen sehr auf der Strecke geblieben… . Darüber war ich selber nicht so glücklich, aber zumindest waren die anderen Vorhaben alle temporär und bald würde ich mich wieder in den Feedreader stürzen. Denn: aufgeschoben, ist nicht aufgehoben! Zwar habe ich immer noch viele Beiträge zum „später lesen“ markiert, aber eine „Blogophilie“ kriege ich trotzdem schon zusammen. 🙂 Es ist erwartungsgemäß so schon ein ganz schön großer Stapel an tollen Beiträgen aus der Blognachbarschaft. For non-german-readers: ‚Blogophilie‘ is a collection of blogposts I really liked and would like to share with others. So if you’re featured here, then it’s because you’ve done something great.

Filme, Serien, Lite­ra­tur, Manga, Anime und andere Sachen die Spaß machen

Der Oktober ist Halloween-Monat. 😈 Die viele gute Lektüre, Filme und Anspieltipps gelten aber sicherlich für dunkleren Jahreszeiten allgemein 😉 Karin sammelt in SPOOKY ALL THE TIME: LESELISTE FÜR HALLOWEEN UND DEN HERBST eben solche spooky Lesetipps. Frauenleserin Kerstin sensibilisiert nochmal doppelt für Weibliche Spuk- und Horrorgeschichten. Bei Katlin geht es derweil um Queer Gothic, Female Gothic: Der Schauerroman als düstere Gesellschaftskritik. Randall Munroe hat mit Parity Conservation seinen eigenen Take auf Halloween geliefert. Die kleine Genrefibel Teil 13: Der Slasher aus der Traumfalter Filmwerkstatt gibt derweil einen Exkurs über die Entstehung und Revivals des nicht nur zu Halloween beliebten Subgenres. Auf the Wolfman Cometh gibt es in Everyday is Halloween eine umfangreiche Sammlung von musikalischen und filmischen Tipps und eine Übersicht von Halloween-Episoden einiger beliebter Serien. Und weil es so schön war, gibt’s dazu noch passende musikalische Untermalung …


„Bobby Pickett „Monster Mash““, via NRRArchives2 (Youtube)

Hirngymnastik Klassische Musik Zu meinen Lieblingsartikeln in Bingereaderin Sabines Blog zählt ja neben so vielen anderen spannenden Artikeln und Besprechungen die Hirngymnastik-Reihe, in der sich Sabine durch verschiedenste Themen (oftmals aus der Wissenschaft) liest und viele Buchtipps mitbringt. Dieses Mal zur klassischen Musik und auch zur Soziologie, mit einem Beitrag, der zudem dieses Mal sehr persönlich ist und mich wegen Sabines Geschichte umso mehr beeindruckt hat.

Pippi and the Moomins „Pippi represents my own childish longing to meet a person who has power but does not abuse it“ erklärte Astrid Lindgren eins. An ihrem und Tove Janssons Beispiel erzählt Aeon wie skandinavische Autorinnen den zweiten Weltkrieg und Faschismus verarbeitet haben und eine Lehre von Inklusion statt Ausgrenzung und Ablehnung und von Kraft, die nicht versucht Macht zu sein in die Welt schickten und diese damit entgifteten. 🙂 .

Offener Brief unabhängiger deutscher Filmverleiher (aktuelle Lage und Forderungen) wurde jüngst von Gerd auf seinem Kinogucker-Filmblog geteilt und spricht auch die Sorgen der Zuschauer aus. Ich vermisse das Kino schwer …

Wie Computerspiele meinen Umgang mit Büchern beeinflussen Tobi schrieb auf seinem Blog lesestunden über die Gemeinsamkeiten von Computerspielen und Büchern, denn beide kreieren komplexe Welten, in denen man sich verlieren kann (auf die gute Art). Und während man in der einen ausnahmsweise mit dem verlängerten digitalen Arm etwas anfassen kann, darf man in der anderen freier fantasieren. Beides kein schlechter Deal!

Die FILMPODCASTTIPPS – Ausgabe Oktober 2020 mit Tipp-Gast Alex Matzkeit Die Kollegen von SchöNERDenken & Alex Matzkeit haben Filmpodcast-Tipps gesammelt und da einige davon schon vor dem Beitrag in meinem Podcatcher waren, kann ich sagen: coole Tipps!

Theater lesen – warum sollte man das tun? Mir fehlt das Theater ganz furchtbar. Und nicht nur das. Auch Opern und Musicals. Thilo vom schraeglesen-Blog hat mal einen Blick darauf, warum es spannend sein kann Werke der Dramatik zu lesen, auch wenn ihre Form scheinbar nicht für Lesegenuss gedacht ist oder einem nicht so entgegen kommt wie der klassische Roman und beantwortet gar die Frage Theater lesen – wie geht das?

GABRIEL GARCÍA MÁRQUEZ – DIE LIEBE IN DEN ZEITEN DER CHOLERA (1985) Nummer Neun schreibt über Gabriel García Márquez‘ Roman und ich könnte nicht besser sagen, was an dem Buch so fantastisch ist!

Lovecrafts Vermächtnis: A Study in Emerald Nicht nur, dass Andreas aka Hemator in der Reihe Lovecrafts Vermächtnis den Deep Dive zum auch von mir kürzlich besprochenen Comic abgeliefert hat, nein es gab auch Besprechungen zu den Verfilmungen von Lovecrafts „Die Farbe aus dem All“ von je Huan Vu und Richard Stanley. So wie hier auch anlässlich des Horrorctobers. Dabei haben wir uns nicht mal abgesprochen! 😀

In Memoriam: Chadwick Boseman (1976-2020) Auf Oh Cinema gibt es einen treffenden Nachruf auf den großartigen und leider viel zu früh verstorbenen Schauspieler Chadwick Boseman zu lesen. Darin: viele Filmtipps, um Boseman zu ehren und nie in Vergessenheit geraten zu lassen.

Nippon Connection Archiv Wer auch ab und zu das Problem hat den asiatischen Film neulich vom Filmfestival nirgends zu finden, wird wie ich sehr dankbar für das Filmarchiv der Nippon Connection sein, das jetzt online ist.

Random Sunday #39: Ghost of Tsushima Dank Sebastian will ich jetzt unbedingt Ghost of Tsushima spielen.

Hallo, hier spricht Steffelowski…. Die Edgar Wallace Filme (1959-1972) Im Klappe Filmmagazin schrieb Steffelowski über die Flut an Edgar-Wallace-Verfilmungen, die einst deutsche Lichtspielhäuser traf, wo die urplötzlich herkamen und wie sie sich entwickelten.

Essen aus Büchern: Specksuppe aus Thomas Manns „Buddenbrooks“ Marion präsentiert uns wieder Essen aus Büchern. Zwar versetzt mich das Rezept ebenso wenig wie Marion selber in Verzücken, aber bei der Buch-Anekdote werde ich doch fast wieder geködert es doch nochmal mit Thomas Manns Büchern zu probieren. Zwischendurch wird auch die spannende Theorie des kulinarischen Nord-Süd-Gefälles aufgestellt – mmmmh, das kann man vielleicht noch an mehr Beispielen beweisen!? 🙂 Ich finde es übrigens immer wieder extrem cool wie sich Marion durch teilweise sehr aufwendige Rezepte arbeitet, die mir (ansonsten immer!) den Mund wässrig machen.

2 Eisner Award Nominees vom Lesestapel: Cover (Bendis/Mack) & New World (Vignolli) Sandra nahm in ihrem Blog gleich mehrere für den Eisner Award nominierte Comics unter die Lupe, sowie auch den Comic nach George Takeis Erfahrungen aus einem Internierungslager für in den USA angesiedelte Japaner nach Pearl Harbour in They Called us Enemy.

Real Life

[Tipps] Japanische Gesten und Körpersprache Das nenne ich mal wirklich ausführlich und anschaulich! So gefunden auf Tessas Blog WanderWeib.

WanderWeib kocht! WanderWeib Tessa hat ihre Beiträge zur Zubereitung japanischer Gerichte jetzt von der Serie zum eigenständigen Blog weiterentwickelt – unbedingt einen Blick wert und macht mich jedes Mal hungrig und motiviert es mal selber zu probieren.

UNTERWEGS IM SOMMER 2020: (II) ITALIEN Wenn das mit dem Reisen dieses Jahr nicht so geklappt hat, dann lassen wir uns eben mitnehmen – so von Nummer Neun nach Italien. Vorsicht, ich bekam schwer Fernweh. 😉

1987 catalog of dreams and VHS tapes Dass es als Animefan und Otaku außerhalb Japans durchaus mal schwierig war an „seinen Stoff“ zu kommen, kann man sehr anschaulich im Blog Let’s Anime nachlesen. Ganz so umständlich war das bei mir nicht, aber ich kann mich noch erinnern als auf dem Schulhof Polen-Importe von Sailor-Moon-Merch gedealt wurden und ich umständlich Kataloge wälzte und telefonisch Bestellungen aufgab. Jaja. Früher. Mein Gott, bloß gut, dass das vorbei ist …

DIE 7 ORTE IM BALTIKUM* AUSSERHALB DER HAUPTSTÄDT Im Ostraum-Blog gibt es einige Tipps für Reisen ins Baltikum, die zum Teil in die Kategorie Obskures oder Interessantes fallen. So wie auch die Reise durch den Untergrund in Kyiv/Kiew – wenn auch, klar, nicht im Baltikum.

Science, Baby! Und Technik und so. Und generell alles schlauer machende.

What is quantum cryptography and how does it work? Warum der RSA vielleicht eher früher als später in Rente gehen muss und was ein künftiger Ansatz zur Verschlüsselung ist, erklärt Sabine Hossenfelder.

Messaging Systems „Why SMS refuses to die“ anschaulich erklärt von Randall Munroe/XKCD. Auch ich scheitere regelmäßig daran die meisten von meinem Lieblings-Messenger zu überzeugen. Mit Munroes Idee vom IRC könnte ich hingegen ja auch leben …

Diese Typen haben ein Lichtschwert gebaut und ich bin beeindruckt. o_o Möchte es aber trotzdem nicht haben. ^^‘ Gefunden auf TwistedSifter


„4000° LIGHTSABER TEST (CUTS ANYTHING!)“, via the Hacksmith (Youtube)

Eher durch Zufall gefunden und eigentlich ist das Video auch aus dem Juli – aber hochelaga hat einige spannende Videos über (laut Channel) „obskure Themen“. Dieses Mal: die Darstellung von Engeln in der Bibel und dass die ein kleeiiines bisschen von den geflügelten, schönen Gestalten der Popkultur abweicht. (Wobei ich auch einige andere Beispiele kenne, … .)


„Why Bible Accurate Angels Are So Creepy“, via hochelaga (Youtube)

Infor­ma­tik und alles rund ums Inter­net und die Bloggerei

Vom Niedergang der Buchblogs Der Abgesang von Tobi könnte ein Rant sein, wenn er nicht so wahr wäre. Warum wandern soviele Blogger zu Instagram ab? Weil es weniger Aufwand ist als eine Webseite zu administrieren? Wo sind die Buchblogs hin? Mich würde eure Sicht darauf interessieren. Nehmt ihr das ähnlich wie Tobi wahr?

Kunst, Design, Life­style, Musik

90s vibes! Jetzt! The Hood Internet schafft es so ziemlich alle großen Hits der 1990er (und anderer Jahre!) in einem Video zu mashuppen. Hui. gefunden auf TwistedSifter.


„THE HOOD INTERNET presents 1990“, via The Hood Internet (Youtube)

Früher habe ich den Inktober immer nur aus der Ferne und bei den anderen beobachtet … dieses Jahre wollte ich endlich mal selber teilnehmen. Bei der jährlich im Oktober stattfindenden Aktion geht es darum jeden Tag ein Bild zu zeichnen und zu „inken“, d.h. zu schwärzen. Ein beliebter und v.A. bei Comics und Manga oftmals notwendiger Schritt zur fertigen Illustration. Und kaum mache ich auch endlich mit, streiken die meisten und nehmen statt am Inktober an anderen ähnlichen Aktionen teil, um den des Plagiats bezichtigten Initiator abzustrafen. Ich habe das erst sehr spät mitbekommen, aber Ethan Becker erzählt auf sehr unterhaltsame Weise wie es zu dem Clash kam und hat die Theorie, dass es allgemein schwer sein dürfte Kunstbücher nicht zu plagiieren, da die meisten sich bestimmter Basics bedienen. Und er macht was noch krasseres: er vergleicht immens genau verschiedene und teilweise sehr populäre Standardwerke.


„Inktober Plagiarism Scandal: dangelowallace edition“, via Ethan Becker (Youtube)

Art of the Marbler Bitte hasst mich nicht, aber früher fand ich marmorierte Buchumschläge oder ähnliches furchtbar retro und piefig. So ändern sich Geschmäcker. Heute finde ich die schön. Das auf Aeon gefundene Video zeigt (auch etwas retro 🙂 ) wie solche Umschläge und Papiere hergestellt werden. Und jetzt will ich umschulen … wie heißt das eigentlich auf Deutsch? Marmorierer*in?

Lus­ti­ges, Kurio­ses, Fantastisches

Masks Ein weiterer Dienst Randall Munroes an der Menschheit 😉 Hier wird nochmal die Wirksamkeit diverser Masken an einer Skala aufgezeigt. Als ob wir es nicht geahnt hätten, dass Batman ein Problem hat .. .

Und was wäre die Blogophilie ohne das obligatorische Tier-Video! Hier! Für euch! Ein Kolibri der kleine Kolibris füttert. Mein Gott. So winzig. Gefunden auf TwistedSifter.


„A tiny Humming Bird with its even smaller babies.“, via Anjani Nandan (Youtube)

Angesichts des Themas, das Tobi besprochen hat: haltet ihr Blogs eigentlich für „tot“? Offensichtlich lest ihr gerade den hier … also vielleicht … hoffentlich … nicht!? Ich jedenfalls nicht. Mir gibt das gelesene Wort einfach mehr als hübsche Filter-Bilder auf Instagram. Wie habt ihr Halloween verbracht? Und was habt ihr im September und Oktober gelesen, gehört oder gesehen, das euch nachhaltig beeindruckt hat?