Blogophilie Dezember 2021

Posted by in Blogophilie, Internet

Und? Werden wir es mit den Rückblicken auf 2021 nach diesem Beitrag hier nun endlich geschafft haben??? 🙂 Ja, hier im Blog schon. Wobei ich immer noch sehr viel Spaß an denen und den Vorschauen der Blogosphäre habe. Ein bisschen Weihnachten gibt es auch nochmal … . Na bloß gut, dass es Überschriften gibt, damit diejenigen, die froh sind, dass Weihnachten endlich vorbei ist, den Absatz einfach geflissentlich ignorieren können. 😉 For non-german-readers: ‚Blogophilie‘ is a collection of blogposts I really liked and would like to share with others. So if you’re featured here, then it’s because you’ve done something great.

Weihnachten!

Ganz viele Türchen Jedes Jahr um Weihnachten herum gehören die kurzen und prägnanten Lit-Blog-Adventskalender Beiträge von Sabine einfach dazu 😉 Freue mich jedes Jahr drauf. Besonders gern habe ich 2021 die Türchen 9: Frankissstein, 11: Die kleinste gemeinsame Wirklichkeit, 22: My dark Vanessa und 23: Literary Witches gelesen.

Die schönsten Weihnachtsfilme (laut meiner Frau) Und ihr denkt, dass ihr fertig mit Weihnachtsfilmen seid? Aber die Weihnachtsfilme sind noch nicht fertig mit euch! Tipp: dieses Jahr ist überraschenderweise wieder Weihnachten! Und dank Nico und Nicos Frau seid ihr vorbereitet. Ich denke ja immer ich kenne alle Weihnachtsfilme, aber nein, … nein nein. Da war einer dabei.

Noël, Christmas und Co – Woher kommen die Wörter für Weihnachten? Der Linguistik-Blog meines Vertrauens, namentlich Der Zwiebel, hat sich das in der Weihnachtszeit naheliegendste vorgenommen. Mir war die Herkunft des Wortes XMas beispielsweise nicht klar.

Stepnwolfs Blogventskalender Stepnwolf hat uns im Dezember mit 24 Kurzfilmen versorgt. Da war alles dabei … von schwarzen Löchern, über erste Liebe, bis hin zu Nachbarschaftszwist mit allgemeingültiger Endbotschaft und Kleinod bekannter Regisseur*innen wie Sofia Coppola. Coole Sache! So wie auch die Türchen von Sabine, kann man das halt gern auch nach Weihnachten lesen/sehen. 😉

Klingt nach einer wahnsinnig schlechten Idee ungetesten, von Zuschauenden eingereichten Code auf dem Rechner laufen zu lassen? Hat Matt Parker nicht gestört. (Wow XD) Und animiert damit die LEDs an seinem Weihnachtsbaum. Das ist Coder-Weihnachts-Zen. Zumindest, wenn man die Gänsehaut am Anfang überwunden hat.


„I run untested, viewer-submitted code on my 500-LED christmas tree.“, via Matt_Parker_2 (Youtube)

Rückblicke!!

Der Traumfalter Jahresrückblick 2021 Film year in a nutshell. Auf den Rückblick der Traumfalter Filmwerkstatt habe ich mich schon gefreut. 🙂 Der ausführlichste Rundumschlag überhaupt: Business, Branche, Tops, Flops, … alles dabei.

Simply the Best – Lieblingsbücher 2021 Ein Hort an spannenden Büchern! Karo hat meine Wunschliste gesprengt. XD

My Favorite Art Books of 2021 Das ist mal ein spezifischer Rückblick, oder? Ich liebe Vong yonghows Blog voller Artbook-Reviews. Da sind Schätze dabei … der Blog könnte mich pleite machen, würde ich alles kaufen, was ich dort sehe und toll finde. Übrigens hat der Autor Promi-Status … Vong yonghow hat u.a. für VFX an Marvel-Produktionen mitgearbeitet wie dem frisch angekündigten Doctor Strange in the Multiverse of Madness.

Darf ausnahmsweise auch mal mitmachen: Google hat ein sehr emotionales Video geteilt, das auf den Punkt bringt wie 2021 war. „I am broken AND I am healing“. 2021 war auch das Jahr von Come-Backs, ersten Konzerten, Olympia, Heilung, Neu-Orientierung, Gedenken. Das gibt’s auch hier nochmal statisch.


„Google — Year In Search 2021“, via Google (Youtube)

Mangaka-Neujahrsgrüße zum Jahr 2022 Hat sich hier irgendwie reingeschlichen. Manga Passion hat die Neujahrs-Artworks vieler Mangaka gesammelt.

Andere Filme, Serien, Lite­ra­tur, Manga, Anime …

Amazonen Undercover – „Girl, Woman, Other“ von Bernadine Evaristo Kennt ihr alle schon? Naja. Ihr seid halt belesen. Trotzdem hat mich Marions Beitrag nun endgültig überzeugt, dass ich den Roman von Bernadine Evaristo unbedingt lesen muss.

Vergiss mich nicht +Rezension+ Aaaah Tränenzieher, ick hör dir trapsen. Ariane glaube ich sofort, dass der Comic um eine junge Frau, die mit ihrer an Alzheimer erkrankten Oma durchbrennt, zu Tränen rührt und wunderschön ist.

Comics – sogar was für Jugendliche „Wie? Comics? Ich dachte, das ist nur was für …?“ Na, kennt ihr den Satz? Jepp. Sandras Gegenentwurf dazu stellt mal Comics für die totale Randgruppe* vor. Jugendliche! (* das war ein Scherz 😉 natürlich sind Teenager alles andere als eine Randgruppe.)

Real Life

A Single Snowflake TwistedSifter teilte das eindrucksvolle Foto von Alexey Kljatov, faszinierend gut aufgelöst.

Miracle Hunting Wieder eine Impfgegner-Demo? Und in den Nachrichten war doch wieder was schreckliches von … ja. Aber was ist mit all den guten Dingen, die auf der Welt passieren oder in unserem unmittelbaren Umfeld? Sollen/wollen wir uns von Negativschlagzeilen erdrücken lassen? Nein! Sagt auch Sunita und stellt den Ansatz des Miracle Huntings vor. Etwas ähnlich mache ich tatsächlich. Ich schreibe jeden Morgen eine Sache auf, die am Tag davor toll war. Irgendwas. Auch nur, wenn das Wetter gut war oder das Mittagessen geschmeckt hat. Aber Überraschung: wenn man erstmal darüber nachdenkt sind viel mehr Dinge gut als es anfangs scheint. Probiert’s mal aus. Insbesondere, wenn ihr einen schlechten Tag hattet.

„Landwirt*in ist ein harter Job, Frauen können keine Landwirtinnen sein.“ @Howemill rief auf Twitter Farmerinnen dazu auf, sich zu melden, von sich zu erzählen. Der Thread beweist das Gegenteil zu dem Vorurteil und zeigt einfach kleine Einblicke in viele Geschichten, Konzepte und macht die Persönlichkeiten sichtbar. Sehr sympathisch.

🙂 ohne Kommentar:

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von VICE auf Deutsch (@vice_de)

Science, Baby!

Ich hab das schon gemacht gehabt – das Doppelperfekt Nochmal ein Beitrag von Der Zwiebel. Ich habe gelernt: das Doppelperfekt ist gar nicht so falsch wie ich immer dachte.

Infor­ma­tik und alles rund ums Inter­net und die Bloggerei

The year that was not saved by automated systems – 2021 in review Der Titel könnte passender kaum sein, denkt man an die Flutkatastrophie in Westdeutschland angesichts der funktionierenden Systeme und der nicht funktionierenden Entscheidungsträger. Wie Algorithmen und Automatisierung zur „Silver Bullet“ von Natur- bzw. Umweltkatastrophen werden. Wenn wir sie dann auch nutzen. AlgorithmWatch fasst noch mehr Fälle von Automatisierung und Algorithmen zusammen, die 2021 diskutiert wurden wie beispielsweise die Facebook Files. Auch ein Jahresrückblick, aber ich dachte der ist hier gut aufgehoben.

Liebe Petra (Leseempfehlungen) Sie sagen das Internet vergisst nicht. Und wir vergessen Petra nicht. Danke Gerda Kazakou

Lus­ti­ges, Kurio­ses, Fantastisches

10 Minutes of Peak Fall Foliage in Vermont in Stunning 4K Da rede ich oben von Weihnachten und Winter, aber den Herbst konnte ich auch nur schwer loslassen. Der ist jedes Jahr zu kurz, man. Nur gut, dass TwistedSifter das Video von More Than Just Parks geteilt hat, das uns mit zur Herbstlaub-Schau nach Vermont nimmt. Das ist regelrecht meditativ …


„Watch 10MINS of (PEAK) Fall Foliage in Vermont’s Green Mountain National Forest“, via More Than Just Parks (Youtube)

Incident Report Und was denkt ihr wie die Geschichte ausging, die hier angeteasert wird? ^^ XKCD hat’s uns gebracht.

Aus der Kategorie „Was ich verpasst habe“ … die Audiospur eines Kommentars(?) von Benedict Cumberbatch, Martin Freeman und Mark Gatiss über diverse Sherlock-Episoden. Und es ist …’ne Party. 😀


„the Sherlock cast narrated an episode and it is *something*“, via Just Bee (Youtube)

Das Twitter-Profil des Monats … cats with jobs. #CatContent 🙂

Was habt ihr im Dezember gelesen, dass ihr absolut großartig empfunden habt? Dass ihr nicht vergessen habt? Welchen Blog-Adventskalender habe ich übersehen? Welchen Rückblick muss ich noch lesen? Kennt ihr einen besonders weirden? Über Toilettenbrillen oder sowas? … falls es noch nicht angekommen ist: Danke liebe Blogosphäre für ein tolles Jahr 2021. Macht weiter so, ich freu mich drauf. ♥