Miss Booleana

7 Buchvorsätze für 2017

Posted by in Serienlandschaft, TAGs

Yaaaaay die liebe Friedl hat wieder dazu aufgerufen die sieben Bücher für das Jahr 2017 zu küren und hat dabei an mich gedacht. Ich freue mich und habe doch sogar schon drauf gelauert 😉  In meinem Lese-Rückblick auf 2016 habe ich ja schon verraten, dass ich die Buchvorsätze für 2016 geschafft habe. Es ist witzig sich die Erwartungen und Eindrücke nun so ca ein Jahr später durchzulesen. So war 1984 ein voller Erfolg, eins der besten Bücher, die ich 2016 gelesen habe. ‚Alice‘ war anders als ich erwartet hatte, aber…read more

ausgelesen: Edgar Allen Poe & Benjamin Lacombe „Unheimliche Geschichten“

Posted by in ausgelesen, Review

Da haben sich zwei gefunden, die sich nie getroffen haben. In dem großformatigen Buch „Unheimliche Geschichten“ aus dem Verlagshaus Jacoby & Stuart werden die schaurigen Geschichten von Edgar Allen Poe und die zarten, düsteren Illustrationen von Benjamin Lacombe miteinander vereint. Als ich vor etwas über einem Jahr die Ausgabe in einer Bahnhofsbuchhandlung sah, durfte sie bei mir einziehen, obwohl ich die meisten der Poe-schen Gruselgeschichten schon kannte. In der Sammlung befinden sich Klassiker wie Das verräterische Herz, Der schwarze Kater und Der Fall des Hauses Ascher, aber auch kurzweiligere Geschichten…read more

2017 – 17 gute Gründe sich darauf zu freuen

Posted by in Film, Serienlandschaft

Bereits in den letzten zwei Jahren, habe ich die damals 15 bzw. 16 guten Gründe genannt – Filme und Serien, auf die ich mich in dem Jahr sehr freue. Und das war wie gewohnt sehr durchwachsen. Da habe ich v.A. die großen Blockbuster genannt, von denen ich mir einiges versprochen habe. Und ich denke immer noch, dass 2016 nicht das beste Filmjahr war und die Lücke zwischen Indie und Blockbustern unangenehm groß. Im 2016er Artikel habe ich u.a., ob etwas den Platz der kürzlich abgesetzten Lieblingsserien von mir (Hannibal, Downton…read more

„The OA“ – Deutungen, Diskussion und das Ende der ersten Staffel

Posted by in Gedanken, Serienlandschaft

Wie schon in meiner Rezension der ersten Staffel angekündigt, muss ich über die Serie reden. Ohne diesen Rededrang, gäbe es wohl auch meinen Blog nicht. Es gibt so viele Aspekte dieser Serie, über die ich sprechen muss und ich wette es gibt da draußen noch einige, denen es genauso geht 😉 Dafür habe ich mir dieses Plätzchen hier ausgesucht, v.A. um die Review der Serie spoilerfrei zu halten. In dem Sinne … wer die Serie noch nicht gesehen hat, sollte sich den Spaß nicht verderben. „The OA Main Theme –…read more

Serien-Review: „The OA“ – eine Serie, die ein bisschen verändert

Posted by in Review, Serienlandschaft

Ich benutze ja selten solche Click-Bait Beititel, aber ‚The OA‘ hat mich ziemlich umgehauen und das muss ich ganz dringend jeden wissen lassen. Die Serie musste die Lücke füllen, die Dirk Gently’s Holistic Detective Agency hinterlassen hat. Da ich gerade davon gehört hatte, dass es ein Must-See ist, es mir Netflix direkt anhand meiner Sehgewohnheiten vorgeschlagen hat und mich der Trailer neugierig gemacht hat, hatte ich praktisch keine andere Wahl. Und die Serie hat bei mir eingeschlagen wie eine Bombe. Review ist spoilerfrei. Aber es wird noch einen zweiten Artikel…read more

Netzgeflüster: Erfahrungsbericht Java-Zertifizierung „Oracle Certified Associate, Java SE 8 Programmer I“

Posted by in Informatik, Netzgeflüster

Im November habe ich die Zertifizierung zum ‚Oracle Certified Associate, Java SE 8 Programmer I‘ abgelegt. Da ich bisher keine Zertifizierungen der Größenordnung abgelegt habe, war das für mich eine große Sache wie ich auch schon an anderer Stelle geschrieben habe. Da das Thema aber eng verzahnt mit meiner Informatik-Rubrik ist, wäre nichts naheliegender als nochmal zu erklären wie die Zertifizierung abläuft… . Was ist OCA? Eine Sache um Missverständnissen vorzubeugen: der vollständige Name der Zertifizierung ist Oracle Certified Associate, Java SE 8 Programmer I und ich werde das im…read more

Rückblick auf das Lesejahr 2016

Posted by in Literatur, Rückblick

So – da ist er, der letzte Rückblick. Und der widmet sich dem Lesen, dass ich dieses Jahr extrem genossen habe. Es gab auch kaum ein Buch, dass ich liegen gelassen habe, weil ich nicht mehr wollte. Meistens musste ich sie eher liegen lassen, weil das Leben plötzlich so schnell war und an mir vorbeigezogen wäre, wenn ich nicht aufgesprungen wäre. Auf dass 2017 mindestens so ein schönes Lesejahr wird! 🙂 Bei den Filmen ist es IMDB, bei den Serien meine Excel-Tabelle und bei Büchern hilft mir Goodreads auf die…read more

Rückblick auf das Serienjahr 2016

Posted by in Serienlandschaft

Nachdem ich schon kürzlich auf die Filme des Jahres 2016 zurückgeblickt habe, folgen jetzt die Serien. Was die blanken Zahlen betrifft, ist das ähnlich überraschend für mich wie bei den Filmen. Denn ich habe tatsächlich noch mehr geschaut als im vorletzten Jahr. Und das erschließt sich mir ehrlich gesagt nicht so richtig, weil ich 2016 viel mehr unterwegs war als 2015. Aber schauen wir mal auf die schnöden Zahlen. Im Jahr 2016 habe ich unter 61 begonnen Serienstaffeln 54 Staffeln zu Ende geschaut. Die Differenz ergibt sich aus 4 Staffeln,…read more

Serienlandschaft: Kurzreviews – „Dirk Gentlys Holistic Detective Agency“ S1, „Humans“ S1

Posted by in Review, Serienlandschaft

Ich habe nicht aufgegeben die Serien-Reviews aufzuholen und abzuarbeiten. Heute gehts weiter mit zwei Serien, die mir ausgesprochen gut gefallen haben. Es gilt – wie immer – spoilerfrei für die Staffel, die ich reviewe. Nicht spoilerfrei für vorangegangene Staffeln. ‚Dirk Gentlys Holistic Detective Agency‘ Season 1 Okay, worum gehts hier. Also da ist dieses Hotelzimmer, das verwüstet wurde. Der Millionär Spring ist tot, seine Tochter Lydia Spring (Alison Thornton) verschwunden. Das Kätzchen, nein der Hai, nein das Kätzchen ist enorm wichtig … . Lux Du’Jours Merch gammelt auch noch in…read more

Rückblick auf das Filmjahr 2016

Posted by in Film, Gedanken

Das ist er – der lang versprochene Rückblick. Wieder in der Manier der letzten Jahre. 🙂 Bin ich ein Freak, wenn ich sage, dass ich es liebe Statistiken zu machen und diese Listen zu erstellen? XD Das Filmjahr 2016 Puuuh … wie war 2016? Ich habe den Eindruck, dass ein recht dünnes Kinojahr war. Es gab wenige Mitteltöne. Auf mich wirkt es so, als ob es entweder große Popcornkino-Blockbuster gab und Indie-Filme, aber nicht viel dazwischen. Eigentlich keine schöne Entwicklung. Als ich meine Statistik durchgegangen bin, um zu sehen, welche…read more